Informationen zu Wanderausstellungen

Ausstellungsmaterialien_750.jpg

Ausstellungsmaterialien
Ausstellungsmaterialien

Das jeweilige Ausstellungsmaterial besteht aus einseitig bedruckten Rollups (jeweils ca. 1 m breit und 2 m hoch), die mit Text und Fotos bedruckt sind. Für die jeweilige Ausstellung werden sie aneinandergereiht und in ein stabiles Montagesystem eingespannt. Es sind gegebenenfalls mehrere Ausstellungsvarianten (Themenblöcke) realisierbar.

Sowohl der Transport als auch der Auf- und Abbau erfolgen (in der Regel jeweils an einem Montag) durch Mitarbeiter der hessenARCHÄOLOGIE. Die Ausstellung wird vom Aufbauteam fertig montiert übergeben und darf danach nicht mehr verändert bzw. ummontiert werden. Für eine eventuell notwendige Beleuchtung der Banner hat der Veranstalter/Leihnehmer zu sorgen. Es wird freigestellt, ergänzend weitere Ausstellungsobjekte hinzuzufügen. Dies muss jedoch auf örtliche Initiative geschehen und kann nicht seitens der hessenARCHÄOLOGIE veranlasst oder gestaltet werden.

Die Standzeit (Ausleihzeit) sollte nicht weniger als drei bis vier Wochen betragen.

Für Schäden an den Ausstellungsobjekten während der Standzeit haftet der Leihnehmer.