Sommerliche Serenade

Am 25. Juni um 19:00 Uhr präsentieren Studierende der Wiesbadener Musikakademie im Rahmen einer sommerlichen Serenade Kammermusik in der Rotunde des Biebricher Schlosses.

Rotunde_Krienke_750x360.jpg

Die Rotunde des Biebricher Schlosses
Ziel der beliebten Rotundenkonzerte ist es, den Bürgerinnen und Bürgern mehrmals im Jahr den kostenfreien Genuss der historischen Räumlichkeiten der nassauischen Sommerresidenz zu ermöglichen.

Zu einer sommerlichen Serenade laden das Landesamt für Denkmalpflege Hessen und der Landesbetrieb Bau und Immobilien Hessen am Dienstag, den 25. Juni 2019 um 19:00 Uhr in die Rotunde des Biebricher Schlosses ein. Studierende der Wiesbadener Musikakademie (WMK) präsentieren in der historischen Rotunde ein abwechslungsreiches Konzert in verschiedenen kammermusikalischen Besetzungen. Neben „The trumpet shall sound“ aus Händels „Messiah“ werden Lieder und Arien von Brahms und Mozart zu hören sein. Zwei Sätze aus dem „Trio für Klavier, Violine und Violoncello op. 63“ von Schumann und das „Concert for Marimba und Strings“ von Emanuel Sejourné runden das vielseitige Programm ab. Den Abend beschließt das Vokalensemble der WMK mit stimmungsvollen Volksweisen.

Dr. Markus Harzenetter, Präsident des Landesamtes für Denkmalpflege Hessen, begrüßt die Gäste, Christoph Nielbock, Leiter der Musikakademie Wiesbaden, führt kurz in die Veranstaltung ein, Thomas Platte, Direktor des Landesbetriebes Bau und Immobilien Hessen spricht abschließende Worte.

Ziel der beliebten Rotundenkonzerte ist es seit vielen Jahren, den Bürgerinnen und Bürgern Gelegenheit zu geben, die historischen Räumlichkeiten des Biebricher Schlosses kostenfrei zu erleben.

Einlass ab 18:30 Uhr.

Um eine Spende für die Musiker und Musikerinnen wird gebeten.