Geschichten aus dem Untergrund

Teaser 16 zu 9.jpg

Ausstellungsflyer Mitmachausstellung Bodenschätze, Geschichten aus dem Untergrund
Ausstellungsflyer Mitmachausstellung Bodenschätze - Geschichten aus dem Untergrund

Eigentlich ist der Boden unter unseren Füßen das größte Museum der Welt. Er vergisst nichts und bewahrt (fast) alles. Doch damit nicht genug, denn Boden hat Geschichte! Über Jahrtausende hinweg haben Menschen in ihm Abfälle entsorgt, "Schätze" versteckt und ihre Toten bestattet. Dank des Bodens können wir diese Hinterlassenschaften heute noch finden und uns fragen, was sie uns über die Vergangenheit verraten. Nur leider stellt er seine Funde nicht aus. Um sie zu finden, muss man die Tricks der Profis kennen - und die können die Besucher und Besucherinnen gleich selbst ausprobieren! Auch wird der Frage nachgegangen, welche Funde unser Boden in Südhessen bislang preisgegeben hat und so kann man in dieser Ausstellung für die ganze Familie auch den Profis des Landesamtes für Denkmalpflege Hessen (hessenARCHÄOLOGIE) über die Schulter schauen und auch Einblicke in die Alltagsarbeit der Archäologen bekommen. 

Die Mitmachausstellung „Bodenschätze – Geschichten aus dem Untergrund“ ist eine Produktion von "VARUSSCHLACHT" im Osnabrücker Land – Museum und Park Kalkriese.
Die Abschnitte zur Archäologie in Südhessen sind in einer Koproduktion mit der Außenstelle Darmstadt, Abteilung hessenARCHÄOLOGIE (Landesamt für Denkmalpflege Hessen), und des Stadt- und Industriemuseums Rüsselsheim entstanden.
 

Bodenschätze - Geschichten aus dem Untergrund

Stadt- und Industriemuseum Rüsselsheim
Hauptmann-Scheuermann-Weg  4 (In der Festung)
65428 Rüsselsheim am Main

Öffnungszeiten für Einzelbesucher*innen:
Do. – Fr. 14 – 17 Uhr, Sa. und So. 10 – 17 Uhr
In den Ferien Di. – Fr. 9 – 13 Uhr, 14 – 17 Uhr, Sa. und So. 10 – 17 Uhr

Öffnungszeiten für Gruppen nach Anmeldung:
Di. – Fr. 9 – 13 Uhr, 14 – 17 Uhr
Sa. und So. 10 – 17 Uhr
Ein früherer Beginn ist Di. – Fr. nach Absprache möglich