Aufbruch zur Moderne – Gartenarchitektur der 1950er bis 1970er Jahre im Rhein-Main-Gebiet

Bislang sind die Gärten und Parks der Nachkriegsmoderne noch weitgehend unbekannt. Ziel der neuen, von der Hochschule Geisenheim entwickelten Ausstellung ist es deshalb, die Besonderheit dieser sensiblen, mittlerweile vom Verlust bedrohten Anlagen anhand ausgewählter Beispiele aus dem Rhein-Main-Gebiet durch zeitgenössische Fotografien vorzustellen.

Artikel_AusstellungGarten2020.jpg

Westflügel Schloss Biebrich
Zur Ausstellungseröffnung lädt das Landesamt für Denkmalpflege Hessen in den Westflügel des Schlosses Biebrich.

Wir laden Sie sehr herzlich ein zur Eröffnung der Ausstellung

„Aufbruch zur Moderne – Gartenarchitektur der 1950er bis 1970er Jahre im Rhein-Main-Gebiet“ am 27. August um 18:00 Uhr ins Foyer des Biebricher Schlosses (Westflügel), Rheingaustraße 140 in 65203 Wiesbaden.

Bei gutem Wetter findet die Veranstaltung im Freien statt.

Eine Anmeldung an Melanie.Geyer@lfd-hessen.de ist aufgrund der aktuellen Sicherheitsbestimmungen unerlässlich, betrachten Sie bitte das Anmeldedokument im Anhang.

Prof. Dr. Markus Harzenetter, Präsident des Landesamtes für Denkmalpflege Hessen begrüßt die Gäste. Prof. Dr. Grit Hottenträger von der Fachhochschule Geisenheim und Wenzel Bratner, Gartendenkmalpfleger im LfDH führen in die Thematik ein und erläutern die Besonderheiten der Entwicklung sowie die Notwendigkeit ihrer Erhaltung.

Die Ausstellung kann bis zum 10. September 2020 während der Öffnungszeiten des Landesamtes für Denkmalpflege Hessen von Montag bis Freitag 9:00 Uhr bis 12:00 Uhr sowie Montag bis Donnerstag von 13:30 Uhr bis 15:30 Uhr besichtigt werden.

Der Eintritt ist frei.

Wir freuen uns auf Ihren Besuch!