„Zukunftsort Denkmal - Denkmalpflege auf dem Lande als gelebter Generationenvertrag“

Wir laden herzlich ein zum Achten Hessischen Denkmalgespräch am 7. Oktober 2022 im Freilichtmuseum Hessenpark. Im Rahmen von Kurzvorträgen wird die Zukunftsfähigkeit ländlicher Gebäudetypen und ländlicher Regionen beleuchtet und diskutiert.

Hessenpark_211029-46.jpg

Foto Teilnehmende der Hessischen Denkmalgespräche im Freilichtmuseum Hessenpark
Die Hessischen Denkmalgespräche finden seit 2014 zu aktuellen Themen statt und dienen dem Austausch und der Diskussion. In diesem Jahr geht es um Denkmalpflege auf dem Land.

Im Kontext der Ausstellung „Schön hier - Architektur auf dem Land“ zeigen wir am Beispiel von aktuellen Maßnahmen der Hessischen Denkmalpflege, wie Ortskerne in ländlichen Regionen durch innovative Projekte an Attraktivität gewinnen. Vorgestellt werden vorbildliche Projekte, durch die die Lebensqualität vor Ort nachhaltig verbessert werden konnte.

Bei der Frage, mit welchen Bauten dies erreicht werden kann, spielt die Um- und Weiternutzung von landwirtschaftlichen Nebengebäuden eine wichtige Rolle. Da sie andere bauliche Voraussetzungen haben als Herrenhäuser oder Wohngebäude, müssen sie nicht selten anderen Bauvorhaben weichen. Die vorgestellten Projekte nutzen die großflächigen Gebäudestrukturen im Sinne des Generationenvertrages und arbeiten so einer Zerstückelung der Ensembles entgegen. Präsentiert werden auch Möglichkeiten der denkmalgerechten Integration von Solarmodulen auf Einzelkulturdenkmälern und historischen Stadtkernen.

Wie immer werden alle Projekte aus unterschiedlichen Perspektiven vorgestellt, um auch den Prozess der Lösungsfindung am Bau transparent werden zu lassen.

Die Ausstellung des Deutschen Architekturmuseums „Schön hier - Architektur auf dem Land“ ist vom 27.3.-27.11.2022 und damit zur Zeit der Veranstaltung in der Scheune aus Emstal-Sand im Freilichtmuseum Hessenpark zu sehen.