Ältester Archäologiepreis Deutschlands wird wieder verliehen

Zum 18. Mal verleiht am 9. Mai der Verein von Altertumsfreunden im Regierungsbezirk Darmstadt e.V. gemeinsam mit dem Hessischen Ministerium für Wissenschaft und Kunst und dem Landesamt für Denkmalpflege, hessenARCHÄOLOGIE, den mit 7.500,- Euro dotierten Preis im Haus der Geschichte (Darmstadt) an die diesjährige Preisträgerin Frau Clarissa Agricola M.A.

IMG_0192_klein.jpg

Hessisches Staatsarchiv Darmstadt
Hessisches Staatsarchiv Darmstadt - Veranstaltungsort der 18. Eduard-Anthes-Preisverleihung.

Ankündigung

Der mit 7.500, - Euro dotierte Preis wurde erstmals 1985 verliehen und zeichnet Nachwuchswissenschaftler für besondere Abschlussarbeiten in der Archäologie des deutschen Mittelgebirgsraumes aus. Seit 1991 wird er zusammen mit dem Ministerium für Wissenschaft und Kunst, seit 2012 zusammen mit dem Landesamt für Denkmalpflege, hessenARCHÄOLOGIE, in diesem Jahr bereits zum 18. Mal verliehen.

Die diesjährige Preisverleihung findet am 9. Mai ab 13:00 Uhr im Karolinensaal des Hessischen Staatsarchivs Darmstadt durch die Staatssekretärin Ayse Asar (HMWK), den hessischen Landesarchäologen Dr. Udo Recker und die Vorsitzende des Vereins für Altertumsfreunde, Prof. Dr. Franziska Lang, statt.

Die diesjährige Preisträgerin Frau Clarissa Agricola M.A. wird für ihre Dissertation "Der Wert des Besonderen - Römische und germanische Terra Nigra des 3. bis 5. Jh. Chr." ausgezeichnet.

Wir freuen uns auf Ihr Kommen!

Weitere Informationen zu dieser Veranstaltung

Anmeldung bitte unter:
verein@altertumsfreunde-darmstadt.de

Veranstaltungsort:
Haus der Geschichte 
Karolinenplatz 3, 64289 Darmstadt