hessenARCHÄOLOGIE 2014

Jahrbuch für Archäologie und Paläontologie

Herausgegeben von der hessenARCHÄOLOGIE am Landesamt für Denkmalpflege Hessen, zusammengestellt von Udo Recker.

Die hessenARCHÄOLOGIE 2014 bietet mit rund 65 Beträgen eine aktuelle Zusammenschau archäologischer Aktivitäten im Jahr 2014 zum Erhalt sowie zur Erforschung und Vermittlung von Bodendenkmälern in Hessen. Das allgemein verständliche und reich bebilderte Jahrbuch spannt einen weiten Bogen von der frühen Jungsteinzeit bis in die Zeit des Zweiten Weltkriegs und gewährt dabei interessante Einblicke in die Arbeitsfelder, denen sich die hessische Landesarchäologie, kommunale Denkmalpflegebehörden, Universitäten, Museen sowie Grabungsfirmen und Vereine widmen.

Aus dem Inhalt: Weitsichtiges Siedeln in der Jungsteinzeit. – Fundplätze mit (und ohne) Hausgrundrisse aus dem Schwalm-Eder-Kreis und dem Rhein-Main-Gebiet. – Einer Siedlung der mittleren Bronzezeit und ungewöhnlichen Gruben der Urnenfelderzeit in der Wetterau auf der Spur … – Immer wieder für eine Überraschung gut: „neue“ Relikte der Eisenzeit von der Milseburg in der Rhön und vom Glauberg in der Wetterau. – Allen Widrigkeiten zum Trotz: ein spätkeltischer Siedlungsplatz im Westerwald. – Auf dem Weg …: ausgedehntes römisches Marschlager in der Wetterau; endlich – lange erwartetes Kastell im Hessischen Ried entdeckt. – „Griechen“ in südhessischem Civitas-Hauptort? – Neu entdeckt: Töpferei der Zeit um 1200 in nordhessischer „Stadt des guten Tons“. – Hand in Hand: Boden- und Baudenkmalpflege in Rheingauer Zisterzienserkloster und zugehörigem Hofgut. – Bedeutsam: Erzeugnis aus der Goldschmiedewerkstatt des Klosters Helmarshausen. – Was von einer Zeichenakademie übrig blieb – neuzeitlicher Kellerkomplex in der Brüder-Grimm-Stadt am Main. – Archäologie des Zweiten Weltkriegs: Absturzstelle eines alliierten Bombers in Mittelhessen und eine deutsche Gruppenstellung im Rhein-Main-Gebiet. – „Gladiatoren“ im Archäologischen Museum Frankfurt. – Ausgezeichnetes Design: Limesinformationszentrum für den Landkreis Gießen.

2015, 1. Auflage, Konrad-Theiss-Verlag Darmstadt
246 Seiten mit 332 farb. Abbildungen, Fotos und Grafiken, 21 × 29,7 cm
ISBN 978-3-8062-3203-5  12,50 €