Das Herkulesbauwerk im Bergpark Wilhelmshöhe.

18-H550.jpg

Das Herkulesbauwerk im Bergpark Wilhelmshöhe.
Das Herkulesbauwerk im Bergpark Wilhelmshöhe.

Das Herkulesbauwerk im Bergpark Wilhelmshöhe. Berichte zur Restaurierung.
Redaktion: Katharina Benak, 2011.
ISBN 978-3-8062-2463-4 / 19,80 € (vergriffen)

Das Herkulesbauwerk mit der kolossalen Kupferfigur des Herkules ist krönender Abschluss des Bergparks Wilhelmshöhe und prägendes Wahrzeichen der Stadt und der Region Kassel. Als monumentaler Ausgangspunkt der Wasserkünste und weithin sichtbare Landmarke überragt es die Stadt seit fast 300 Jahren.

Schäden am Mauerwerk und statische Probleme entstanden schon bald nach seiner Fertigstellung im Jahre 1717 durch den witterungsunbeständigen heimischen Tuffstein und das nachträgliche Aufsetzen der Pyramide mit der Herkulesfigur. Mit einer Reihe von Maßnahmen versucht man seit damals, diese zu beheben.

Das Arbeitsheft dokumentiert die bislang unveröffentlichte aktuelle Instandsetzung ausführlich in Text und Bild. Vor dem Hintergrund der jeweils neusten wissenschaftlichen Erkenntnisse nehmen Fachleute verschiedener Disziplinen Stellung zu denkmalpflegerischer Zielsetzung, Ablauf der Restaurierung und kunsthistorischer Einordnung.

Die in dem Band versammelten Beiträge zeichnen ein eindrucksvolles Bild aller Versuche, das Monument auf Dauer zu erhalten und leisten damit nicht nur einen wertvollen Beitrag zu dessen Geschichte, sondern auch zur Geschichte der  Denkmalpflege in Hessen.