„Eine Stadt müssen wir erbauen, eine ganze Stadt!“ - Die Künstlerkolonie Darmstadt auf der Mathildenhöhe

Redaktion: Jennifer Verhoeven, 2017, ISBN 978-3-8062-3706-1, 292 S., 29,80 €

LfDH_Umschlag_Heft_30_101017a.jpg

Cover Arbeitsheft des Landesamtes für Denkmalpflege Hessen, Band 30
Arbeitsheft des Landesamtes für Denkmalpflege Hessen, Band 30

Die Mathildenhöhe in Darmstadt – ein herausragendes Ensemble des frühen 20. Jahrhunderts – vereint in ihren Bauten, Gartenanlagen und Kunstwerken ein neues künstlerisches Programm verschiedener Reformansätze. Geschaffen mit dem Ziel, Kunst und Leben zusammenzuführen, drückt sich im Wirken der Künstlerkolonie mit den Mitteln der Kunst der architektonisch-künstlerische Aufbruch in die Moderne aus. Es entstanden in Darmstadt experimentelle Architektur, neue Raumkunst und zukunftsweisendes Design.

Die vorliegende Publikation dokumentiert mit 23 Beiträgen namhafter Wissenschaftler eine internationale Tagung, die vom 17.-19. April 2016 vom Landesamt für Denkmalpflege Hessen, von ICOMOS Deutschland und von der Wissenschaftsstadt Darmstadt in Darmstadt veranstaltet wurde. Sie stellt die einzigartigen Eigenschaften der Künstlerkolonie Darmstadt auf der Mathildenhöhe und ihre außergewöhnliche kulturhistorische Bedeutung im internationalen Vergleich heraus. Sie widmet sich der räumlichen, geistigen und gattungsspezifischen Vielfalt des Aufbruchs in die Moderne und zeigt die Impulse, die um 1900 auf Darmstadt einwirkten, die von Darmstadt ausgingen und von hier weit in das 20. Jahrhundert hinein ausstrahlten auf.