Kunst und Kult. Zeitschichten im Limburger Dom.

6-B550.jpg

Kunst und Kult. Zeitschichten im Limburger Dom.
Kunst und Kult. Zeitschichten im Limburger Dom.

Kunst und Kult. Zeitschichten im Limburger Dom. Katalog zur Ausstellung im Diözesanmuseum Limburg
hrsg. von Gabriel Hefele und Gerd Weiß, mit Beiträgen von Katrin Bek und Jennifer Verhoeven, 2005.
ISBN 978-3-8062-1977-7 / 12,90 €

Die Ausstellung „Kunst und Kult – Zeitschichten im Limburger Dom“ fand vom 7. April bis 6. November 2005 statt und gab einen Überblick über die großen Veränderungen, denen die Ausstattung insbesondere von Chor und Vierung des Limburger Domes mit den sich wandelnden liturgischen und ästhetischen Vorstellungen unterworfen war. Ihre Neuordnung und Neugestaltung im Laufe der Jahrhunderte fielen mit den großen Restaurierungsphasen des Domes zusammen. Veränderungen legen also auch Zeugnis ab vom Wechsel denkmalpflegerischer Vorstellungen.

Bei der Vorbereitung dieser Ausstellung arbeiteten das Diözesanmuseum Limburg und das Landesamt für Denkmalpflege Hessen eng zusammen.

Die regionale Ausstellung im Limburger Diözesanmuseum ergänzte eine große Bundesausstellung im Dresdener Schloss. Anlässlich des 100-jährigen Jubiläums des Handbuchs der Deutschen Kunstdenkmäler („DEHIO“) stellte sie vom 30. Juli bis 13. November 2005 unter der Überschrift „Zeitschichten. Erkennen und Erhalten – Denkmalpflege in Deutschland“ die Geschichte und Herausforderungen der Denkmalpflege dar. Der Limburger Dom wurde dort als hessisches Beispiel für große, die denkmalpflegerischen Vorstellungen beeinflussende Restaurierungsmaßnahmen vorgestellt.