Klosterkirche Haina. Restaurierung 1981-2011.

10-H550.jpg

Klosterkirche Haina. Restaurierung 1981-2011.
Klosterkirche Haina. Restaurierung 1981-2011.

Klosterkirche Haina. Restaurierung 1981-2011.
Redaktion: Gerold Götze, Christina Vanja, Bernhard Buchstab, 2011.
ISBN 978-3-8062-2551-8 / 19,80 €

Kloster Haina – in Nordhessen zwischen Kassel und Marburg gelegen – ist eine der am vollständigsten erhaltenen Klosteranlagen der Zisterzienser in Deutschland. Anlässlich der 1982 begonnenen und 2011 abgeschlossenen grundlegenden Restaurierung der Klosterkirche haben das Landesamt für Denkmalpflege Hessen und der Landeswohlfahrtsverband Hessen eine zusammenfassende Dokumentation der geleisteten Arbeiten herausgegeben.

In einem ersten Teil werden die Geschichte und Funktion des Klosters sowie die frühen Restaurierungen der Kirche – v.a. des 19. Jahrhunderts − dargestellt. Der zweite Teil stellt die jüngsten grundlegenden Restaurierungsarbeiten an der Kirche und ihrer Ausstattung in reich bebilderten Texten vor.

Kern des ehemaligen Klosters, schon seit 1533 ein Zentrum der Armenfürsorge und der Krankenpflege, ist die gotisch geprägte dreischiffige Hallenkirche. Bis heute ist die Anlage Teil eines Krankenhauses. Die umfangreiche Restaurierung wurde u. a. durch das Förderprogramm des Bundes zur Erhaltung und zum Wiederaufbau von Baudenkmälern mit besonderer nationaler kultureller Bedeutung ermöglicht.