Eduard-Anthes-Preis

Der Eduard-Anthes-Preis ist der höchstdotierte und älteste deutsche Archäologiepreis. Benannt nach dem Prähistoriker Eduard Anthes (1859-1922), der ab 1909 Denkmalpfleger in Hessen-Darmstadt und seit 1905 Mitglied der Römisch-Germanischen Kommission gewesen war.

Preisverleihungen

Eduard-Anthes-Preis

Der Preisträger 2021: Dr. des. Ferdinand Heimerl
Dr. des. Ferdinand Heimerl erhält den Eduard-Anthes-Preis 2021
Zum 19. Mal verlieh der Verein von Altertumsfreunden im Regierungsbezirk Darmstadt e.V. zusammen mit dem Hessischen Ministerium für Wissenschaft und Kunst und dem Landesamt für Denkmalpflege Hessen, hessenARCHÄOLOGIE, am 7. Mai 2021 den Eduard-Anthes-Preis für herausragende wissenschaftliche Arbeiten zur Archäologie im Mittelgebirgsraum.
Clarissa Agricola M.A. , Preisträgerin 2019, Eduard-Anthes-Preis
Eduard-Anthes-Preis 2019 für Frau Clarissa Agricola M. A.
Am 9. Mai wurde Frau Clarissa Agricola M. A. der Eduard-Anthes-Preis 2019, der ältesten deutschen Archäologiepreis für herausragende Dissertationen, in Darmstadt verliehen.
Antes-Preis 2017
Eduard-Anthes Preis 2017 für Herrn Dr. Eike H. Michl
Am 21. April 2017 erhielt Dr. Eike H. Michl den Eduard-Anthes-Preis, den ältesten deutschen Archäologiepreis für herausragende Dissertationen.

Hessen-Suche

SERVICE