Hessischer Denkmalschutzpreis 2018

Das ehemalige Forsthaus in Staufenberg-Treis.
1. Preis (Privat) - Urkunde und Geldpreis

Preisträger: Dr. Jochen Karl
Preis: Urkunde und Geldpreis (8.000 €)
Ehemaliges Forsthaus, Hauptstraße 96, 35460 Staufenberg-Treis

Begründung der Jury

Schloss Schönburg 6
1. Preis (Öffentliche Bauten) - Urkunde

Preisträger: Evangelische Kirche von Kurhessen-Waldeck
Preis: Urkunde und Würdigung
Schloss Schönburg, Gesundbrunnen 11, 34369 Hofgeismar

Begründung der Jury

Das ehemalige Pfarrhaus in Nidderau-Windecken.
2. Preis: Urkunde und Geldpreis

Preisträger: Roswitha Bruggaier und Diez Eichler
Preis: Urkunde und Geldpreis (7.000 €)
Ehemaliges Pfarrhaus, Kirchplatz 2, 61130 Nidderau-Windecken

Begründung der Jury

Die ehemalige Synagoge in Schupbach-Beselich.
3. Preis - Urkunde und Geldpreis

Preisträger: Förderverein Synagoge Schupbach 
Preis:
Urkunde und Geldpreis (5.000 €)
Ehemalige Synagoge, Mittelstraße 36, 65614 Schupbach-Beselich


Begründung der Jury

Fachwerkhaus in Frankfurt/Höchst
Urkunde und Würdigung

Preisträger: KEG Konversions- und Grundstücksentwicklungsgesellschaft mbH
Preis: Urkunde und Würdigung
Fachwerkhaus, Bolongarostraße 156, 65929 Frankfurt/Höchst

Begründung der Jury

Die ehemalige Bundesschuldenverwaltung in Bad Homburg.
Urkunde und Würdigung

Preisträger: Magistrat der Stadt Bad Homburg
Preis: Urkunde und Würdigung
Ehemalige Bundesschuldenverwaltung, Bahnhofstraße 16-18, 61352 Bad Homburg

Begründung der Jury

Wohnhaus Mäckler in Frankfurt-Sachsenhausen
Urkunde und Würdigung

Preisträger: Christian Gärtner und Anna von Lüneburg
Preis: Urkunde und Würdigung
Wohnhaus Mäckler, Wilhelm-Beer-Weg 77, 60599 Frankfurt

Begründung der Jury

Die ehemalige Scheune Landesfeind in Homberg/Efze.
Urkunde und Würdigung

Preisträger: Magistrat der Kreisstadt Homberg/Efze
Preis: Urkunde und Würdigung
Ehemalige Scheune Landesfeind, Salzgasse 5, 34576 Homberg/Efze

Begründung der Jury

Der Jüdische Friedhof in Bad Soden
Ehrenamtspreis des Hessischen Denkmalschutzpreises - Urkunde und Geldpreis

Preisträger: Interessensgemeinschaft Jüdischer Friedhof Bad Soden
Preis: Urkunde und Geldpreis (2.500 €)
Jüdischer Friedhof, 65812 Bad Soden a. Ts.

Begründung der Jury

Das Mahnmal für den Frieden in Leun
Ehrenamtspreis des Hessischen Denkmalschutzpreises - Urkunde und Geldpreis

Preisträger: Arbeitskreis Denkmal im Verein für Heimatgeschichte Leun e.V.
Preis:
Urkunde und Geldpreis (2.500,- €)
Mahnmal für den Frieden, 35638 Leun

 

Begründung der Jury
 

Historischer Bergbau
Ehrenamtspreis des Hessischen Denkmalschutzpreises - Urkunde und Geldpreis

Preisträger: Verein Altbergbau Bergstraße-Odenwaldkreis e.V.
Preis:
Urkunde und Geldpreis (2.500,- €)
Historischer Bergbau im Odenwald


Begründung der Jury

Hessen-Navigator

Wie können wir Ihnen helfen? Geben Sie einen Suchbegriff ein.

SERVICE