Historischer Bergbau im Odenwald

Bergbau und Steingewinnung hatten großen Einfluss auf die wirtschaftliche, kulturelle und naturräumliche Entwicklung der Region.

750_DSC_4092.jpg

Historischer Bergbau
Historischer Bergbau im Odenwald.

Der Verein Altbergbau beschäftigt sich ehrenamtlich mit den Relikten der Erz- und Rohstoffgewinnung. Von besonderer Bedeutung ist dabei die kommunen- und länderübergreifende Zusammenarbeit in der Naturregion des Odenwaldes, die drei Bundesländer und zehn Kreise umfasst. Hier übernimmt der Verein die Rolle der Netzwerkzentrale für die verschiedenen Projektgruppen. Die Arbeit des Vereins umfasst die Erforschung, den Erhalt und die Vermittlung. Auch pflegt der Verein den Austausch mit anderen Regionen im In- und Ausland. Der Verein kümmert sich auch um die Sozialgeschichte des Bergbaus, leistet entscheidende Erkenntnisse bei der Erforschung der Arbeitsmethoden sowie der Organisation der Arbeitsabläufe und der Verhüttungstechnik.

Ein besonderes Beispiel ist das Projekt der Sicherung eines Luftschutzstollens aus dem Zweiten Weltkrieg in Lautertal-Reichenbach. Dieser befindet sich auf einem Privatgrundstück direkt am Tagbruch. In enger Abstimmung mit den zuständigen Behörden und gemeinsam mit den Eigentümern hat der Verein ein Konzept entwickelt und umgesetzt, das sowohl den Interessen der Eigentümer als auch den Interessen des Vereins gerecht wird. Mit Hilfe dieses Konzeptes konnte auch verhindert werden, dass die Anlage mit Magerbeton verfüllt wurde.

Für seinen Beitrag zur interdisziplinären Kulturlandschaftsforschung wird der Verein Altbergbau Bergstraße-Odenwald mit dem Ehrenamtspreis des Hessischen Denkmalschutzpreises ausgezeichnet.