Schloss Rhoden in Diemelstadt-Rhoden

Ansicht-Schloss_750.jpg

Schloss Rhoden in Diemelstadt-Rhoden
Ansicht des Schlosses

Preisträger: Waldeckische Domanialverwaltung

Preis: Anerkennung und Urkunde

Schloss Rhoden, Schloßplatz 7 in Diemelstadt-Rhoden

Schloss Rhoden wurde 1645-56 als Sitz des Grafen Georg Friedrich von Waldeck auf der Basis einer mittelalterlichen Burg von 1235 errichtet. Von dem Entwurf einer Vierflügelanlage des französischen Baumeisters Belle-Roche wurden nur der Nord- und der Ostflügel sowie ein Teil des Westflügels realisiert. Zuletzt wurde das Schloss bis 2011 als Altenheim genutzt.

In den Jahren zwischen 2012-15 wurde das Gebäude von der Waldeckischen Domanial-verwaltung umfassend und denkmalgerecht saniert und für die zukünftige Büronutzung vorbereitet. 

Hauptbestandteil der Sanierung waren die aufwändigen Arbeiten an den Werksteinfassaden sowie am historischen Dachstuhl. Die Mauerwerksanierung beinhaltete eine Neuverankerung, eine Restaurierung der Werksteine sowie eine Neuverfugung. Die Restaurierung und Ertüchtigung des geschädigten Holztragwerks wurde so substanzschonend wie möglich und unter Wahrung der bauhistorischen Erkenntnisse durchgeführt. Statisch notwendige Ertüchtigungen konnten filigran und als neue Zutat erkenntlich ergänzt werden. 

Hauptbestandteil der Innensanierung war der Rückbau der in den 1980er Jahren vorgenommenen Einbauten. Dabei wurden vermauerte Details „wiederentdeckt“, so z.B. Nischen, Kamine oder Aborterker. Neue Elemente, wie Installationen, Böden oder fehlende Türen wurden schlicht und modern gestaltet. Sie ergänzen die Atmosphäre des historischen Gebäudes und sind doch als heutige Hinzufügungen klar erkenntlich.

Durch die außergewöhnlich gute Zusammenarbeit zwischen Restauratoren, Statikern, Handwerkern, dem Architekten und den Denkmalpflegern war es möglich, alle originalen Bestandteile des Schlosses zu sichern und das Gebäude mit einer Nutzung zu versehen, die seinen Fortbestand in einem strukturschwachen Gebiet Hessens noch viele Jahre sichern soll.

Für die fachkundige und sensible Sanierungsmaßnahme wird die Waldeckische Domanialverwaltung mit dem Hessischen Denkmalschutzpreis ausgezeichnet.