Eduard-Anthes-Preis 2019 für Frau Clarissa Agricola M.A.

EDA 2019_ Artikelbilda.jpg

Gruppenbild mit der Preisträgerin Frau Clarissa Agricola M. A. (2. v.l.). Dr. Udo Recker (LfDH, hessenARCHÄOLOGIE), Prof. Dr. Franziska Lang (Vorsitzende Verein von Altertumsfreunden im Regierungsbezirk Darmstadt e.V.), Prof. Dr. Fleur Kemmers (Univ. Fran
Dr. Udo Recker (LfDH, hessenARCHÄOLOGIE), Prof. Dr. Franziska Lang (Vorsitzende Verein von Altertumsfreunden im Regierungsbezirk Darmstadt e.V.), Prof. Dr. Fleur Kemmers (Univ. Frankfurt), Clarissa Agricola M. A. und Staatssekretärin Ayse Asar (HMWK)

Am 9. Mai verlieh der Verein von Altertumsfreunden im Regierungsbezirk Darmstadt e.V. zusammen mit dem Hessischen Ministerium für Wissenschaft und Kunst und dem Landesamt für Denkmalpflege Hessen, hessenARCHÄOLOGIE, in Darmstadt zum 18. Mal den Eduard-Anthes-Preis. Es handelt sich hierbei um den ältesten und höchstdotierten deutschen Archäologiepreis - Preisträgerin in diesem Jahr ist Frau Clarissa Agricola M.A. (Universität Köln).

Die ausführliche Presseinformation zu diesem Thema finden Sie im Anhang zum Download.

Pressesprecherin: Frau Dr. Beate Leinthaler, Landesamt für Denkmalpflege Hessen
hessenARCHÄOLOGIE
Telefon: (0611) 6906 - 136
E-Mail: Beate.Leinthaler@lfd-hessen.de