Alle Pressemitteilungen im Überblick

Der Preisträger 2021: Dr. des. Ferdinand Heimerl
12.05.2021hessenARCHÄOLOGIE
Dr. des. Ferdinand Heimerl gewinnt den Eduard-Anthes-Preis 2021
Zum 19. Mal verliehen der Verein von Altertumsfreunden im Regierungsbezirk Darmstadt e.V. zusammen mit dem Hessischen Ministerium für Wissenschaft und Kunst und dem Landesamt für Denkmalpflege Hessen, hessenARCHÄOLOGIE, am 7. Mai, den Eduard-Anthes-Preis für herausragende wissenschaftliche Arbeiten zur Archäologie im Mittelgebirgsraum.
Gruppenbild nach dem Pressetermin in Groß-Gerau mit Ersten Kreisbeigeordneten Walter Astheimer (unten rechts), Lea Pflüger (Untere Denkmalschutzbehörde des Kreises) und Dr. des Thomas Becker (hessenARCHÄOLOGIE, LfDH).
26.03.2021hessenARCHÄOLOGIE
Präsentation neuer Grabungsergebnisse
Auf Einladung der Unteren Denkmalschutzbehörde des Kreises Groß-Gerau und der hessenARCHÄOLOGIE des Landesamtes für Denkmalpflege Hessen fand im Beisein des Ersten Kreisbeigeordenten Herrn Walter Astheimer ein Pressetermin zum Stand der archäologischen Grabungen im Groß-Gerauer Neubaugebiet „Auf Esch“ statt.
Verein Altbergbau und hessenARCHÄOLOGIE unterzeichnen Kooperationsvertrag
18.03.2021hessenARCHÄOLOGIE
Historische Bergbauforschung und Montanarchäologie
Am 17. März 2021 unterzeichneten Landesarchäologe Dr. Udo Recker und der Erste Vorsitzende des Vereins Altbergbau Bergstraße/Odenwald e. V., Dipl.-Geol. Jochen Babist, in Reichelsheim im Odenwald einen Kooperationsvertrag, der wegweisend für die weitere Erforschung und den Erhalt der Bergbaurelikte in der hessischen Kulturlandschaft ist.
Bezirksarchäologe Peter Steffens M.A.
05.02.2021hessenARCHÄOLOGIE
Peter Steffens M.A. − Zweiter Bezirksarchäologe in der Außenstelle Darmstadt
Seit dem 15. Januar 2021 hat die Außenstelle Darmstadt der hessenARCHÄOLOGIE des Landesamtes für Denkmalpflege einen zweiten Bezirksarchäologen. Herr Peter Steffens M.A. wird zukünftig Ansprechpartner für die Landkreise Bergstraße und Offenbach sein.
Grabungssituation Wetzlar Innenstadt
19.11.2020hessenARCHÄOLOGIE
Die archäologischen Grabungen in der Goethestraße in Wetzlar
Bedingt durch die Planung eines neuen Parkhauses mit Tiefgarage in der Altstadt in unmittelbarer Nähe des Doms, finden seit Dezember 2019 archäologische Voruntersuchungen durch das LfDH, Abt. hessenARCHÄOLOGIE, statt. In enger Abstimmung mit der Stadt Wetzlar werden sukzessive Flächen in der Goethestraße 7 geöffnet, um Bodendenkmäler, die durch die geplanten Baumaßnahmen zerstört werden, zu untersuchen und zu dokumentieren.

Seiten

Hessen-Suche

Filter