Lars Görze verstärkt die Öffentlichkeitsarbeit im Landesamt für Denkmalpflege Hessen

Seit dem 1. Juli 2020 verstärkt Lars Görze das Team der Öffentlichkeitsarbeit im Landesamt für Denkmalpflege Hessen. „Mir ist es wichtig, interessierten Menschen Einblicke in die Prozesse, Forschungsvorhaben, Abläufe und Ergebnisse aus allen Abteilungen des Landesamtes zu geben.“

goe_Artikel3.JPG

Lars Görze
Lars Görze verstärkt seit Juli 2020 das Team der Presse- und Öffentlichkeitsarbeit am LfDH

Lars Görze ist bereits seit 2017 parallel zum Studium der Fachjournalistik Geschichte im Bereich der  Öffentlichkeitsarbeit des Landesamtes für Denkmalpflege Hessen tätig. „Der Weg von der Fachjournalistik und meinen bisherigen journalistischen Tätigkeiten zur Presse- und Öffentlichkeitsarbeit beim Landesamt war für mich naheliegend, denn ganz grundlegend geht es für mich in beiden Fällen um Fragen der Wissensvermittlung.“ Während seines Studiums an der Justus-Liebig-Universität Gießen sammelte er in verschiedenen Praktika Erfahrungen in der Geschichts- und Denkmalvermittlung, unter anderem in der Arche Nebra im Geo-Naturpark Saale-Unstrut (Sachsen-Anhalt). „Hier wurde ein Konzept entwickelt, das die Besucher zurück an die Fundstelle holt und ihnen dort in moderner Präsentation grundlegende Einblicke in die Kultur der Bronzezeit ermöglicht. Das ist vorbildlich.“ Danach war er im Römerkastell Saalburg im Bereich der Museumspädagogik tätig und anschließend – zuerst als Praktikant, später als wissenschaftlicher Mitarbeiter – in der Öffentlichkeitsarbeit im LfDH.

„In Hessen finden wir ein breites Spektrum an Denkmälern, sowohl im Bereich der Bau- und Kunstdenkmalpflege als auch in der Bodendenkmalpflege. Die Herangehensweisen und Methoden sind dabei zwar oft sehr unterschiedlich, in Vermittlungsfragen aber zeigt sich, dass es immer darum geht, den Blick auf die historische Dimension unseres Daseins zu lenken.“ Wir freuen uns auf die Zusammenarbeit und die Verstärkung unseres Teams!

Dr. Katrin Bek, Landesamt für Denkmalpflege Hessen, Bau- und Kunstdenkmalpflege
18.08.2020