Die Kommunikationsdesignerin Patricia Roth ist neue Mitarbeiterin im Landesamt für Denkmalpflege Hessen

Seit dem 1. Juni 2020 unterstützt die Kommunikationsdesignerin Patricia Roth das Team im Landesamt für Denkmalpflege Hessen mit neuen Ideen und visuellen Strategien.

Portrait_P.Roth_Artikelbild.jpg

Die Kommunikationsdesignerin Patricia Roth ist neue Mitarbeiterin im Landesamt für Denkmalpflege Hessen
„Ich bin ein visuell denkender und handelnder Mensch“, sagt die 38jährige. Sie ist davon überzeugt, dass eine sorgsam ausgearbeitete Kommunikationsstrategie notwendig ist, damit Botschaften ankommen und wahrgenommen werden.

Am eigenen Interesse anknüpfen

„Da ich kulturell interessiert bin und mich schon immer sehr für die Erhaltung historischer Bauten und Zeugnisse unserer Vorfahren interessiert habe, freue ich mich, mit meiner Arbeit einen aktiven Beitrag zur Außendarstellung des Landesamtes für Denkmalpflege Hessen leisten zu dürfen“, sagt die Kommunikationsdesignerin Patricia Roth, die seit dem 1. Juni 2020 im Landesamt für Denkmalpflege Hessen tätig ist.

Auf das Ganze kommt es an

Ein Hauptbestandteil ihrer Aufgaben ist die grafische Gestaltung des neuen Magazins „Denkmal Hessen“, einer Neuauflage der Zeitschrift „Denkmalpflege & Kulturgeschichte“, die ab 2021 erscheinen wird. „Es begeistert mich, dieses neue Instrument der Öffentlichkeitsarbeit sowohl im Printbereich als auch digital zu betreuen und die vielfältigen Beiträge der Bau-und Kunstdenkmalpflege sowie der hessenARCHÄOLOGIE zu einem harmonischen und stimmigen Gesamteindruck zusammenzufügen. Aber auch für die Gestaltung von anderen Publikationen, Flyern, dem Kalender, Bannern und Roll-ups ist sie künftig zuständig.

Von der Kunst, Emotionen zu wecken

„Ich bin ein visuell denkender und handelnder Mensch“, sagt die 38jährige. Sie ist davon überzeugt, dass eine sorgsam ausgearbeitete Kommunikationsstrategie notwendig ist, damit Botschaften ankommen und wahrgenommen werden. Letztlich gehe es darum, allen Menschen, die sich für Denkmalpflege und Denkmalschutz interessierten mit visuellen Konzepten entgegen zu kommen und Emotionen hervorzurufen. Visuelle Botschaften stünden für die Ideen und Philosophien hinter den Dingen. „Mir ist es besonders wichtig, darzustellen, dass das Landesamt für Denkmalpflege nicht in erster Linie eine Behörde ist, sondern dass hier viele sehr engagierte Menschen zusammen arbeiten und sich für ein gemeinsames Ziel – der Erhaltung unserer historischen Orte, Dörfer und Stadtkerne sowie der Zeugnisse unserer Vorfahren –einsetzen.“ Diese Botschaft umzusetzen, hat sie sich vorgenommen. „Denn neueren Forschungen zufolge nehmen Menschen 80 Prozent aller Inhalte visuell wahr, nicht intellektuell.“

Zur Person

Patricia Roth hat Diplomkommunikationsdesign an der FH Mainz studiert. Seit dem Abschluss des Studiums 2007 war sie fünf Jahre lang selbstständig, bevor sie in einem Glückwunschkarten-Verlag tätig war. Patricia Roth ist 38 Jahre alt, verheiratet und hat zwei Kinder sowie zwei Katzen. Sie spielt Volleyball, ist Fußballfan und spielt Klassische Gitarre.

Wir freuen uns auf die Zusammenarbeit mit Patricia Roth und wünschen ihr alles Gute und viel Erfolg.  

Dr. Katrin Bek, Landesamt für Denkmalpflege Hessen, Bau- und Kunstdenkmalpflege
21.10.2020