Denkmal Hessen

Das Landesamt für Denkmalpflege Hessen (LfDH) wird im Jahr 2021 mit einem inhaltlich weiterentwickelten und gestalterisch neu konzipierten Magazin unter dem Titel "Denkmal Hessen" an den Start gehen.

20-03-01-01.jpg

Muster des ab 2021 erscheinenden Magazins Denkmal Hessen
Muster des ab 2021 erscheinenden Magazins Denkmal Hessen

Nach über 20 Jahren „Denkmalpflege & Kulturgeschichte“ wagt das Landesamt für Denkmalpflege Hessen einen Neuanfang: Im Frühjahr 2021 wird unter dem Titel „Denkmal Hessen“ ein sowohl inhaltlich weiterentwickeltes als auch gestalterisch neu konzipiertes hauseigenes Magazin starten, das Ihnen zweimal jährlich Einblicke in die spannenden Arbeiten der von der hessenARCHÄOLOGIE betreuten paläontologischen und archäologischen Denkmalpflege sowie der Bau-und Kunstdenkmalpflege des Landes bietet. Besondere Berücksichtigung finden die Aktivitäten auf dem Feld der hessischen UNESCO-Welterbstätten, des Weiteren Projekte der hauseigenen beiden Restaurierungswerkstätten und des Archäologischen Landesmuseums Hessen, der kommunalen Unteren Denkmalschutzbehörden und sonstiger kooperierender Institutionen, Vereine und Dienstleister. Darüber hinaus informieren aktuelle Beiträge über Veranstaltungen, Personalia oder Neuerscheinungen. Für das Magazin mit einem maximalen Umfang von 80 Seiten pro Ausgabe wird lediglich eine Versandgebühr pro Ausgabe erhoben.

Da die „Denkmalpflege & Kulturgeschichte“ nach dem Erscheinen des Heftes 4-2020 im Dezember 2020 eingestellt wird, enden damit gleichzeitig auch die Abonnements der Zeitschrift zum Jahresende. Jedoch werden wir uns bemühen, allen derzeitigen Abonnentinnen und Abonnenten der „Denkmalpflege & Kulturgeschichte“ einen bequemen Übergang bzw. allen neuen Interessenten einen entsprechenden Einstieg in einen regelmäßigen Bezug des neuen Magazins „Denkmal Hessen“ zu ermöglichen.

Wir danken im Besonderen allen langjährigen Begleiterinnen und Begleitern der „Denkmalpflege & Kulturgeschichte“ für ihre Treue, ihr Interesse sowie für Anregungen und konstruktive Kritik. Wir hoffen, dass wir Sie auch für „Denkmal Hessen“ gewinnen können.