Archiv 2021
Nachrichten aus dem Haus

Archiv 2021 Neues aus dem LfDH

Blick in den 1744 erbauten Gottesdienst- und Versammlungsraum des Grafenhauses in Herrnhaag bei Büdingen
Der Herrnhuter Stern leuchtet nicht nur im Großen Saal des Herrnhaag bei Büdingen
In diesem Jahr haben wir unsere Weihnachtskarte der Siedlung Herrnhaag bei Büdingen gewidmet, deren Grafenhaus seit 2015 umfassend restauriert wird. Die Herrnhuterin Margot Müller-Ladeburg äußert sich im Interview zu den historischen Wurzeln des Herrnhaag, der Herrnhuter und des Sterns, der längst zu einem festen Bestandteil unserer Weihnachtstradition geworden ist.
Weinhaus Schultes in Limburg
Weinhaus Schultes mit Deutschem Preis für Denkmalschutz ausgezeichnet
Nach dem Hessischen Denkmalschutzpreis im Jahr 2019 wurde das Weinhaus Schultes in Limburg am 22. Oktober 2021 bei der Jahrestagung des Deutschen Nationalkomitee für Denkmalschutz in Berlin auch mit der Silbernen Halbkugel des Deutschen Preises für Denkmalschutz ausgezeichnet.
Foto. Die Preisträgerinnen und Preisträger des Hessischen Denkmalschutzpreises 2021 vor der Rotunde des Schlosses Biebrich in Wiesbaden.
Verleihung des Hessischen Denkmalschutzpreises 2021
Ob Hofreite, Herrenhaus oder Kiosk – mit großem Engagement ist es Eigentümerinnen und Eigentümern gelungen, historische Bauwerke vor dem Abriss zu bewahren, behutsam instand zu setzen und als Zeugnisse unserer Geschichte zu bewahren. Zehn Preisträger wurden am 15. September 2021 in der Rotunde des Biebricher Schlosses durch Staatsministerin Angela Dorn mit dem Hessischen Denkmalschutzpreis ausgezeichnet. Ab 1. Dezember sind die Bewerbungen zum Denkmalschutzpreis 2022 möglich.
Künstlerkolonie Mathildenhöhe
„Mathildenhöhe Darmstadt“ ist UNESCO-Welterbe
Pünktlich zum 120. Jubiläum der ersten Ausstellung der Künstlerkolonie auf der Mathildenhöhe ist es endlich soweit: Die „Mathildenhöhe Darmstadt“ wurde zum UNESCO-Welterbe erklärt! Auf der 44. Sitzung des Welterbekomitees der Kulturorganisation der Vereinten Nationen wurde vom 16. bis 31. Juli u.a. über 39 Nominierungen diskutiert. Sollte die Sitzung zuletzt 2020 im chinesischen Fuzhou stattfinden, wurde sie nun online unter chinesischer Gastgeberschaft als Doppelsitzung (2020/21) nachgeholt.
Ralf Dorn vor der Silhouette der Stadt Frankfurt am Main.
Das Landesamt für Denkmalpflege Hessen trauert um Dr. Ralf Dorn
Am 13. Mai 2021 ist Dr. habil. Ralf Dorn plötzlich und völlig unerwartet im Alter von 52 Jahren verstorben.
Man sieht Kerstin Stoffels auf dem Gerüst, im Hintergrund den Ehrenhof der Frauenfriedenskirche, der den Gefallenen des Ersten Weltkrieges gewidmet ist.
Interview zur Instandsetzung der Frauenfriedenskirche in Frankfurt
Gelungene Instandsetzungen sind der beste Beweis für eine zielgerichtete und wertschätzende Kommunikation zwischen allen Beteiligten. Kerstin Stoffels, zentrale Koordinatorin der Instandsetzungsmaßnahmen in der Frauenfriedenskirche in Frankfurt am Main, spricht in einem Interview über ihre persönlichen Beweggründe und Hintergründe der Maßnahme. Lesen Sie hier einen Auszug.
Bassenheimer Palais in Schmitten-Oberreifenberg
Der Bundespreis für Handwerk: Private Denkmaleigentümer in Hessen sind gefragt
Der Zentralverband des Deutschen Handwerks (ZDH) und die Deutsche Stiftung Denkmalschutz (DSD) schreiben den Bundespreis für Handwerk in der Denkmalpflege 2021 in Hessen und Schleswig-Holstein aus. Vorschläge und Bewerbungen aus Hessen können bis zum 16. Mai 2021 an den Zentralverband in Berlin gerichtet werden.
Schüler besuchen Orte historischer Wassernutzung in Bad Nauheim.
denkmal aktiv – Kulturerbe macht Schule
Denkmäler zu erhalten und zu pflegen ist weit mehr, als nur der Erhalt von Baustrukturen, es ist der Erhalt unserer gemeinsamen Geschichte. Zugleich ist Denkmalpflege eine wichtige Investition in die Zukunft und für nachfolgende Generationen. Um diese für das Thema zu sensibilisieren, fördert die Deutsche Stiftung Denkmalschutz mit ihren Partnern seit 2002 im Rahmen ihrer Kampagne „denkmal aktiv – Kulturerbe macht Schule“ schulische Projekte zum Denkmalschutz und unserem kulturellen Erbe.
Tower des ehemaligen Sickels Army Airfields (Fulda), Lyonel-Feininger-Straße 6.
Unbequeme Relikte der jüngeren Vergangenheit
„Unbequeme Denkmäler“ - hier denkt man etwa an die Konzentrations- und Vernichtungslager des Nationalsozialismus oder andere Schreckensorte totalitärer Herrschaft. Doch welche geschichtlichen Zeugnisse dieser Begriff ebenfalls umfasst und wie die Denkmalpflege heute damit umgeht, ist vielen Bürger*innen nicht unbedingt bewusst.