Aktuelles aus dem Landesamt für Denkmalpflege Hessen

Da uns die Gesundheit unserer Mitarbeiter*innen und Besucher*Innen sehr am Herzen liegt, bleibt unser Haus im Regelfall bis auf Weiteres für den Publikumsverkehr geschlossen. 

Wir weisen darauf hin, dass wir verpflichtet sind, zu Ihrem und unserem Schutz und für eine schnelle Nachverfolgbarkeit möglicher Infektionsketten mit dem neuartigen Covid-19-Virus („Corona“), Ihre Anwesenheit in unserem Haus zu dokumentieren (Hinterlegung der Kontaktdaten) sowie Sie bestätigen zu lassen, dass Sie zum Zeitpunkt Ihres Besuches symptomfrei sind.

Die erhobenen personenbezogenen Daten werden jeweils vier Wochen nach Ihrem Besuch datenschutzkonform vernichtet. Des Weiteren sind während eines möglichen Aufenthaltes im Haus die geltenden Hygieneregeln zu befolgen.

Themen

Neues aus dem LfDH

Ralf Dorn vor der Silhouette der Stadt Frankfurt am Main.
Das Landesamt für Denkmalpflege Hessen trauert um Dr. Ralf Dorn
Am 13. Mai 2021 ist Dr. habil. Ralf Dorn plötzlich und völlig unerwartet im Alter von 52 Jahren verstorben.
Man sieht Kerstin Stoffels auf dem Gerüst, im Hintergrund den Ehrenhof der Frauenfriedenskirche, der den Gefallenen des Ersten Weltkrieges gewidmet ist.
Interview zur Instandsetzung der Frauenfriedenskirche in Frankfurt
Gelungene Instandsetzungen sind der beste Beweis für eine zielgerichtete und wertschätzende Kommunikation zwischen allen Beteiligten. Kerstin Stoffels, zentrale Koordinatorin der Instandsetzungsmaßnahmen in der Frauenfriedenskirche in Frankfurt am Main, spricht in einem Interview über ihre persönlichen Beweggründe und Hintergründe der Maßnahme. Lesen Sie hier einen Auszug.
Bassenheimer Palais in Schmitten-Oberreifenberg
Der Bundespreis für Handwerk: Private Denkmaleigentümer in Hessen sind gefragt
Der Zentralverband des Deutschen Handwerks (ZDH) und die Deutsche Stiftung Denkmalschutz (DSD) schreiben den Bundespreis für Handwerk in der Denkmalpflege 2021 in Hessen und Schleswig-Holstein aus. Vorschläge und Bewerbungen aus Hessen können bis zum 16. Mai 2021 an den Zentralverband in Berlin gerichtet werden.
Schüler besuchen Orte historischer Wassernutzung in Bad Nauheim.
denkmal aktiv – Kulturerbe macht Schule
Denkmäler zu erhalten und zu pflegen ist weit mehr, als nur der Erhalt von Baustrukturen, es ist der Erhalt unserer gemeinsamen Geschichte. Zugleich ist Denkmalpflege eine wichtige Investition in die Zukunft und für nachfolgende Generationen. Um diese für das Thema zu sensibilisieren, fördert die Deutsche Stiftung Denkmalschutz mit ihren Partnern seit 2002 im Rahmen ihrer Kampagne „denkmal aktiv – Kulturerbe macht Schule“ schulische Projekte zum Denkmalschutz und unserem kulturellen Erbe.
Tower des ehemaligen Sickels Army Airfields (Fulda), Lyonel-Feininger-Straße 6.
Unbequeme Relikte der jüngeren Vergangenheit
„Unbequeme Denkmäler“ - hier denkt man etwa an die Konzentrations- und Vernichtungslager des Nationalsozialismus oder andere Schreckensorte totalitärer Herrschaft. Doch welche geschichtlichen Zeugnisse dieser Begriff ebenfalls umfasst und wie die Denkmalpflege heute damit umgeht, ist vielen Bürger*innen nicht unbedingt bewusst.

Hessen-Suche

Service