Aktuelles aus dem Landesamt für Denkmalpflege Hessen

Aktuelles aus dem Haus

Themen

Neues aus dem LfDH

Ansgar Happel
Der Betriebswirt Ansgar Happel ist neuer Mitarbeiter im Landesamt für Denkmalpflege Hessen
Ansgar Happel ist seit dem 1. August 2020 als Controller im Landesamt für Denkmalpflege Hessen für den Haushalt des Amtes zuständig.
Patricia Roth vor dem Biebricher Schloss in Wiesbaden, dem Sitz des Landesamtes für Denkmalpflege Hessen
Die Kommunikationsdesignerin Patricia Roth ist neue Mitarbeiterin im Landesamt für Denkmalpflege Hessen
Seit dem 1. Juni 2020 unterstützt die Kommunikationsdesignerin Patricia Roth das Team im Landesamt für Denkmalpflege Hessen mit neuen Ideen und visuellen Strategien.
Symbolbild neues Magazin Denkmal Hessen
Denkmal Hessen
Das Landesamt für Denkmalpflege Hessen wird im Jahr 2021 mit einem inhaltlich weiter- entwickelten und gestalterisch neu konzipierten Magazin unter dem Titel "Denkmal Hessen" an den Start gehen.
Dr. Verena Jakobi, die neue Landeskonservatorin und Leiterin der Abteilung Bau- und Kunstdenkmalpflege im Landesamt für Denkmalpflege Hessen vor dem Biebricher Schloss, dem Sitz des Landesamtes für Denkmalpflege Hessen.
Dr. Verena Jakobi ist neue kommissarische Leiterin der Abteilung Bau- und Kunstdenkmalpflege im Landesamt für Denkmalpflege Hessen
Zum 1. Oktober 2020 hat Dr. Verena Jakobi als Hauptkonservatorin die kommissarische Leitung der Abteilung Bau- und Kunstdenkmalpflege im Landesamt für Denkmalpflege Hessen übernommen.
Jugendliche dokumentieren gemeinsame Ergebnisse auf der Straße.
Denkmal-Europa begleitet Zeitreisen jetzt noch komfortabler
Die crossmediale Website Denkmal-Europa erschließt das kulturelle Erbe Europas sinnlich, spielerisch und lustvoll. Jede/r folgt dabei im eigenen Tempo eigenen Interessen. Anlässlich des Weltkindertages am 20. September wurde die Website überarbeitet und verbessert. Dr. Hanna Dornieden, Inventarisatorin im Landesamt für Denkmalpflege Hessen, Bau- und Kunstdenkmalpflege, hat gleich drei Beiträge dafür geliefert.
Staatsministerin Angela Dorn bei der Begrüßung der Gäste.
Hessischer Denkmalschutzpreis 2020 verliehen
Unter Einhaltung aller noch geltenden Sicherheitsvorschriften wurde am 15.September der Hessische Denkmalschutzpreis in der Rotunde des Biebricher Schlosses verliehen. Ausgezeichnet wurden insgesamt 10 Preisträgerinnen und Preisträger. Der Preis ist mit insgesamt 27.500 Euro dotiert.
Blick auf die Rotunde des Biebricher Schlosses
Unser Beitrag
Den Genuss des Raumes und der Musik im Festsaal der Nassauischen Sommerresidenz dennoch zu ermöglichen – das war die Idee zu unserem kurzen Film anlässlich des ersten digitalen Tages des offenen Denkmals 2020.
Teile der Jury bei der Bereisung zum Hessischen Denkmalschutzpreis 2020 in Kassel.
Elf Mal Preisverdächtig
Zwei Tage lang reiste die Jury für den Hessischen Denkmalschutzpreis auch in diesem Jahr wieder durch Hessen, um sich ein Bild der für den Preis nominierten und vorausgewählten Maßnahmen zu machen. Die Vielfalt der elf bereisten Objekte reichte vom traditionellen Fachwerkhaus über umgenutzte Fabrikgebäude bis zu einer sich über zwei Straßen erstreckenden Gesamtanlage. Einige der Eigentümer werden am 15. September über eine Bronzeplakette, eine Urkunde oder auch einen Geldpreis jubeln können.
Lars Görze
Lars Görze verstärkt die Öffentlichkeitsarbeit im Landesamt für Denkmalpflege Hessen
Seit dem 1. Juli 2020 verstärkt Lars Görze das Team der Öffentlichkeitsarbeit im Landesamt für Denkmalpflege Hessen. „Mir ist es wichtig, interessierten Menschen Einblicke in die Prozesse, Forschungsvorhaben, Abläufe und Ergebnisse aus allen Abteilungen des Landesamtes zu geben.“
Der Jüdische Friedhof in Bad Soden
Der Jüdische Friedhof in Bad Soden … ein Archiv im Freien
Der Jüdische Friedhof in Bad Soden ist eines von vielen Beispielen dafür, was wir an Zeugnissen der Geschichte verlieren können. Nicht nur der Zahn der Zeit, auch die antisemitischen Gräuel des Nationalsozialismus haben ihre sichtbaren Spuren an der unter Denkmalschutz stehenden Begräbnisstätte hinterlassen und nur noch 189 der 288 Grabsteine sind überhaupt erhalten, viele davon kaum oder gar nicht mehr lesbar. Fragmente des einst reichhaltigen jüdischen Lebens im Main-Taunus-Kreis.
Bereisung zum Hessischen Denkmalschutzpreis 2019
Auch in diesem Jahr wieder in Hessen unterwegs
Trotz aller Einschränkungen aufgrund der Corona-Pandemie sind wir zuversichtlich, vorbehaltlich aktueller Entwicklungen, auch in diesem Jahr wieder den Hessischen Denkmalschutzpreis verleihen zu können. Dank der gut vorbereiteten Jury konnte die erste Jurysitzung in Form einer Onlineabstimmung durchgeführt werden. Mit großer Übereinstimmung sprachen sich die Jurymitglieder dafür aus, 11 Objekte zu bereisen, um sich vor Ort einen Eindruck der geleisteten Arbeiten machen zu können.
Schloss Biebrich, Detail Rotunde
Wir sind weiterhin für Sie da
Die aktuelle Situation stellt uns alle vor neue Herausforderungen. Aufgrund der derzeit geltenden Vorgaben haben auch wir unsere Arbeitsorganisation entsprechend angepasst. Wir bleiben weiterhin für Sie erreichbar!

Seiten

Hessen-Suche

Service