Neue Räumlichkeiten für die Außenstelle der hessenARCHÄOLOGIE in Darmstadt

Die Außenstelle Darmstadt der hessenARCHÄOLOGIE im Landesamt für Denkmalpflege Hessen hat seit Kurzem eine neue Anschrift. Lediglich 900 Meter vom bisherigen Büro in der Ida-Rhodes-Straße entfernt wurden neue Räume in der Berliner Allee bezogen. Das bisher genutzte Gebäude, ein ehemaliger Kasernenbau aus den 1930er Jahren, muss einem Neubau weichen.

DA_01-das Haus.jpg

Außenansicht des Gebäudes
Außenansicht des Gebäudes, in dem sich die Außenstelle Darmstadt seit Kurzem befindet.

Die neuen Räumlichkeiten bieten alle Voraussetzungen für die moderne bodendenkmalpflegerische Arbeit. Neben den Büros für das Sekretariat und die Bezirksarchäologie sind nun ein Fotostudio und ein grafischer Arbeitsplatz vorhanden. Auslage- und Arbeitsmöglichkeiten für die Grabungstechnik stehen ebenso zur Verfügung wie Platz für die Bearbeitung und Zwischenlagerung von Fundmaterial von Amts- und Firmengrabungen. Der bisher in der Außenstelle dauerhaft gelagerte Fundbestand aus Südhessen wurde im Zuge des Umzugs in das zentrale Archäologische Funddepot der hessenARCHÄOLOGIE nach Wiesbaden überführt. Durch diesen Umzug haben sich nicht nur die Platzverhältnisse erheblich verbessert, sondern auch die Arbeitsmöglichkeiten in der Außenstelle Darmstadt konnten dadurch optimiert werden. Mit dem Ortswechsel ist auch die Geschäftsstelle des Vereins der Altertumsfreunde im Regierungsbezirk Darmstadt e.V. umgezogen.

Sie finden uns jetzt unter folgender neuer Anschrift: 

Außenstelle Darmstadt
Berliner Alle 58
64295 Darmstadt

Tel. (06151) 39 77 83 – 0
Fax (06151) 95 74 53 – 9

E-Mail poststelle.archaeologie.da@lfd-hessen.de