Neue Ausgrabungen in der Kiesgrube Niederweimar / Fundstelle 9

In der Kiesgrube der Gemeinde Weimar, Kr. Marburg-Biedenkopf wurde im südlichen Bereich der zukünftigen Kiesgrubenerweiterung vom 19. Juli bis 3. November 2017 eine drei Hektar große Fläche untersucht. Für das Jahr 2018 ist die Untersuchung einer neuen Erweiterungsfläche mit rund 3 Hektar geplant. Diese schließt östlich an die bereits 2015/16 und 2017 untersuchten Areale an.

Website_Niederweimar_Abb_1_Aufmacher.jpg

Gemeinde Weimar - Kiesgrubenerweiterung 2017. Im Bildvordergrund eine Urnenbestattung, Blick von Osten.
Gemeinde Weimar - Kiesgrubenerweiterung 2017. Im Bildvordergrund eine Urnenbestattung, Blick von Osten.

Bei den im Jahr 2017 angetroffenen, etwa 190 archäologischen Befunden handelte es sich neben weiteren Ofenresten eines neuzeitlichen Heerlagers meist um vorgeschichtliche Siedlungsbefunde der Bronze- und Eisenzeit sowie eine Urnenbestattung.

Informationen über den aktuellen Stand der archäobotanischen und archäologischen Untersuchungsergebnisse finden Sie hier: