Archiv hessenARCHÄOLOGIE aktuell
Themen 2016
Überblick über den Bereich des römische Gräberfeldes
Neuer Clip der Archäologischen Denkmalpflege des Wetteraukreises
Außer der bereits vorgestellten Körperbestattung konnten weitere Gräber direkt im Vorfeld des römischen Marschlagers Friedberg „Am Steinern Kreuz“ ausgegraben und dokumentiert werden.
Symbolbild Paragrafen
Novellierung des Hessischen Denkmalschutzgesetzes
Am Donnerstag, den 24. November 2016 hat der Hessische Landtag die Novellierung des Hessischen Denkmalschutzgesetzes beschlossen. Es tritt heute, am 06.12.2016, in Kraft.
Eine römische Bestattung im Lagergraben.
Neuer Videobeitrag zur Archäologie in der Wetterau
In der kurzen Filmsequenz wird die Freilegung des Skelettes gezeigt. Die Fußknochen wurden nicht freipräpariert, da die Füße mit den erhaltenen Schuhnägeln im Block geborgen wurden.
Patenschaftsbesuch in Hessen - Die Marinesoldaten von der Fregatte Hessen im Römerkastell
Offiziere der Fregatte Hessen unterwegs mit der hessenARCHÄOLOGIE
In der 4. Novemberwoche besuchte eine Delegation der Fregatte „Hessen", unter der Führung ihres Kommandanten, Fregattenkapitän Oliver Pfennig, ihr Patenland Hessen.
Übergabe des Jahrbuches „hessenARCHÄOLOGIE 2015“ durch den Landesarchäologen Dr. U. Recker (Erster von li.) an MusDir`in Dr. M. Klee, Bürgermeister Stefan Schwenk und – für den Kreisausschuss Fulda – Frau M. Klee (v. li. nach re.)
hessenARCHÄOLOGIE-Tag 2016 Hünfeld
Auf Einladung der Stadt Hünfeld und in Kooperation mit der Stadt- und Kreisarchäologie Fulda fand am 5. November der hessenARCHÄOLOGIE-Tag 2016 in der Stadthalle Kolpinghaus im osthessischen Hünfeld statt.
Die Mitarbeiterinnen des Sachgebietes Archäobotanik Prof. Dr. Angela Kreuz und Sandra Müller (Mitte) bestücken gemeinsam mit der Kuratorin der Ausstellung Susanne Kridlo (rechts) und dem Magazinverwalter Gerhard Heinrich eine Vitrine im Museum Wiesbaden
Hirsebrei und Pfeffer im Museum
Was an archäologischen Funden vom Alltagsleben unserer Vorfahren im Boden übrig bleibt, das zeigt das Hessische Landesmuseum für Natur und Kunst Wiesbaden in einer am 13. November eröffnenden Mitmach-Ausstellung für Kinder mit dem Titel „Erdreich. Boden erforschen, Schätze entdecken".
Unterzeichung des Stipendiumsvertrages durch Frau A. Diesch M. A. und Dr. F. Verse (vorn). Vlnr: Bezirksarchäologe Th. Becker M. A., Landesarchäologe Dr. U. Recker, Bürgermeister R. Kern, Erster Stadrat J. Rotter, Prof. Dr. E. Schallmayer
Archäologiestipendium der Stadt Rödermark neu vergeben
Ziel des Stipendiums ist die wissenschaftliche Aufarbeitung der von Prof. Schallmayer durchgeführten Ortskerngrabungen.
Symbolbild Pressemitteilung des Landesamtes für Denkmalpflege beim Regierungspräsidium Stuttgart
Ungenehmigtes Sondengehen ist kein Kavaliersdelikt!
Die Suche mit Metallsonden nach historischen Hinterlassenschaften ist genehmigungsbedürftig.
Dr. Guntram Schwitalla
Dr. Guntram Schwitalla in den Ruhestand versetzt
Mit Wirkung zum 30.09.2016 ist der dienstälteste Bezirksarchäologe in der Hessischen Landesarchäologie, Archäologieoberrat Dr. Guntram Schwitalla, in den Ruhestand versetzt worden.
Archäologische Prospektion im Talboden der Lahn zwischen Weimar-Niederweimar und Weimar-Argenstein. Auf der Erweiterungsfläche der lokalen Kiesgrube.
185.000 Euro für Erforschung bewilligt
Die Deutsche Forschungsgemeinschaft (DFG) hat eine Förderung zugesagt und dem Projekt Mittel in Höhe von 185.000 Euro bewilligt.
Wissenschaftliches Kolloquium am 17. März in Schloss Fechenbach in Dieburg
hessenARCHÄOLOGIE-Tag 2016 in Hünfeld
Einmal im Jahr lädt die hessische Landesarchäologie zu einem Vortragstag ein.
(v. re) Bürgermeisterin G. Stang, Landesarchäologe Dr. U. Recker und Prof. Dr. D. Gronenborn beim Pressetermin auf dem Kapellenberg
Wallanlage am Kapellenberg
Die Forschungen der diesjährigen, nunmehr 7. Grabung am Kapellenberg konzentrierten sich wieder auf die Wallanlage am Plateau des Meisterturms.

Seiten

Hessen-Navigator

Wie können wir Ihnen helfen? Geben Sie einen Suchbegriff ein.