hessenARCHÄOLOGIE aktuell

Informationen zu Aktivitäten, Grabungen und Projekten der hessischen Landesarchäologie

Aktuelles

hessenARCHÄOLOGIE aktuell

Foto einer laténezeitlichen Flasche im Museum Bensheim
Aus dem Keller in die Vitrine des Museums Bensheim
Im Beisein des zuständigen Bezirksarchäologen Peter Steffens M.A. übergab Martin Reeb am 23.06.2022 einen wiederentdeckten Kellerfund in Form einer latènezeitlichen Flasche dem Leiter des Museums Bensheim (Kreis Bergstraße), Christoph Breitwieser M.A. Begleitet wurde die Übergabe von Vertretern der Presse.
Einsatz auch auf Grabungen
Bundesfreiwilligendienst und Freiwilliges Soziales Jahr
Der Bundesfreiwilligendienst bzw. das Freiwillige Soziale Jahr bietet Ihnen die Möglichkeit, sich außerhalb von Beruf und Schule für das Allgemeinwohl im sozialen, ökologischen und – in unserem Fall – im kulturellen Bereich zu engagieren. Entdecken Sie die Vielfalt der Hessischen Bodendenkmalpflege – von der Grabung bis zur Vermittlung.
Logo der Aktion Digitaltag 2022
Digitaltag 2022
Zum dritten Digitaltag am 24. Juni 2022 lädt das Landesamt für Denkmalpflege Hessen und das Archäologische Landesmuseum Hessen zu Beratungsgesprächen ein. Das Trio aus Digital Scout und Digital Kuratorin und Kurator bietet individuell angepasste 20-minütige Beratungsgespräche zum Thema Digitalisierung in der Archäologie, der Denkmalpflege und dem Museum.
Foto der Asugrabung bei Rockenberg
Rockenberg schreibt Geschichte
In nur wenigen Wochen gelang es Archäologinnen und Archäologen der Abt. hessenARCHÄOLOGIE am Landesamt für Denkmalpflege Hessen, in Rockenberg (Wetteraukreis) das bislang mit Abstand größte Gräberfeld aus der nur spärlich erforschten Zeit nach dem Abzug der Römer in Hessen zu erforschen. Die Grabungen, welche am vergangenen Freitag ihr Ende fanden, brachten sensationelle Befunde und Funde zutage, die teils europaweit ihresgleichen suchen. Nun wurden die Grabungsergebnisse vor Ort präsentiert.
Plakat zur Sonderausstellung SPOT AN!
Neue Sonderausstellung Römerkastell Saalburg
Die Ausstellung „SPOT AN! Szenen einer römischen Stadt“ - eine Ausstellung des Rheinischen Landesmuseums Trier - führt in die blühende Metropole an der Mosel. Architekturteile und Porträts aus Marmor, Geschirr und Wohnaccessoires, Handelsgüter und Handwerksgerät werfen Schlaglichter auf das Leben in der bedeutendsten Metropole nördlich der Alpen.
Vermittlungsarbeit
Vermittlungsarbeit in der Marienschule in Offenbach
12–14jährige Mädchen im Rahmen eines Workshops ganz praktisch an das Thema „Archäologie und Restaurierung“ heranzuführen – diese Idee entstand im Geschichtsunterricht des Mädchengymnasiums Marienschule in Offenbach. Daher besuchte Mitte März ein Mitarbeiter der Archäologischen Restaurierungswerkstatt am Landesamt für Denkmalpflege Hessen, hessenARCHÄOLOGIE, die Schule.
Die Attache mit Maskendarstellung am Henkel der Röhrenkanne aus Grab 2 vom Glauberg
Kelten Land Hessen
Herzlich Willkommen auf den Spuren der Kelten in Hessen! Am 10. März startete das Archäologie-Jahr unter dem Titel "KELTEN LAND Hessen - Archäologische Spuren im Herzen Europas". Zum Auftakt eröffnete am 9. März die neue Sonderausstellung "KELTEN LAND HESSEN - Eine neue Zeit beginnt" in der Keltenwelt am Glauberg.
Erläuterung eines Musters auf einer Scherbe
Archäologie in Florstadt Nieder-Mockstadt
Bei einem Vor-Ort-Termin Ende Januar wurden im Beisein des Florstädter Bürgermeisters Herbert Unger, Vertretern des Wetteraukreises und des Investors DHL, der hessischen Landesgesellschaft und Pressevertretern erste Untersuchungsergebnisse durch die ausführende archäologische Fachfirma Wissenschaftliche Baugrund-Archäologie GmbH (WiBA) präsentiert.

Hessen-Suche

SERVICE