Unverstellte Blicke erhalten

Beobachtungen zu einer Entwicklung im Rheingau

Ortseingang-von-Martinstal_750.jpg

Ortseingang von Martinstal
Ortseingang von Martinstal

Wurde der Reisende zu früheren Zeiten durch ein repräsentatives Stadttor empfangen, nachdem er die jahrhundertealte Weinbauregion des Rheingaus durchfahren hatte, so wird der Blick auf die Kulturlandschaft und die Ortseingänge heute in zunehmendem Maße durch Schilderansammlungen und Werbeträger verstellt.

Über eine besorgniserregende Entwicklung berichtet Dagmar Söder, Oberkonservatorin im Landesamt für Denkmalpflege Hessen im Rheingau Forum, Zeitschrift für Wein, Geschichte und Kultur, 25. Jahrgang, 1/2016, S. 22-29.

Ortseingang von Erbach
Ortseingang von Erbach