Hessischer Denkmalschutzpreis ehrt leidenschaftlichen Einsatz für Kulturschätze

Kunst- und Kulturministerin Angela Dorn hat heute den Hessischen Denkmalschutzpreis 2019 überreicht. In der Rotunde des Biebricher Schlosses ehrte sie Privatpersonen und Organisationen, die eine Leidenschaft teilen: Sie haben mit individuellen Lösungen, handwerklich-technischem Geschick und besonderem Einsatz Denkmäler restauriert oder erforscht.

Gesamt.jpg

Kunst- und Kulturministerin Angela Dorn mit den Preisträgerinnen und Preisträgern des Hessischen Denkmalschutzpreises 2019.
Kunst- und Kulturministerin Angela Dorn mit den Preisträgerinnen und Preisträgern des Hessischen Denkmalschutzpreises 2019.

Die Preisträgerinnen und Preisträger kommen in diesem Jahr aus den Landkreisen Waldeck-Frankenberg, Darmstadt-Dieburg, dem Vogelsbergkreis, dem Werra-Meißner-Kreis sowie aus Frankfurt, Offenbach am Main, Gießen und Limburg.

Kunst- und Kulturministerin Angela Dorn: „Die Jury des Hessischen Denkmalschutzpreises hat eine beneidenswerte Aufgabe: Sie reist quer durch Hessen, um sich Denkmäler anzuschauen, in die Menschen viel Arbeit, Herzblut und natürlich auch Geld gesteckt haben, um sie wieder zum Strahlen zu bringen. In diesem Jahr war die Qualität der Bewerbungen so großartig, dass es nur erste und zweite Preise gibt und die Hessen Lotto GmbH ihr Preisgeld aufgestockt hat. Das ist eine wunderbare Entwicklung und zeigt, wie der Denkmalschutz immer mehr an Bedeutung gewonnen hat – auch für die Hessinnen und Hessen. Baudenkmäler und ganze Ensembles, historische Stadtkerne und neu genutzte Bauten der Industriegeschichte tragen zur Urbanität und Lebensqualität in unserem Land bei. Das Engagement der Preisträgerinnen und Preisträger erhält diese Schätze für uns alle – dafür danke ich Ihnen herzlich und wünsche weiterhin viel Schaffenskraft bei der Pflege Ihrer historischen Schätze.“

Der Hessische Denkmalschutzpreis ist in diesem Jahr mit insgesamt 32.000 Euro dotiert: Statt wie sonst 20.000 Euro stiftet die Lotto Hessen GmbH diesmal 24.500 Euro. Die hessische Lotteriegesellschaft hatte den Preis gemeinsam mit dem Landesamt für Denkmalpflege in Hessen im Jahr 1986 begründet und stellt seitdem das Preisgeld zur Verfügung. Hinzu kommt als eigene Kategorie der Ehrenamtspreis. Das Preisgeld in Höhe von 7.500 Euro stellt die Hessische Staatskanzlei.

Leuchtturmprojekte der Hessischen Denkmalpflege
Auszeichnung der Preisträger mit dem Hessischen Denkmalschutzpreis auch ein Statement für das ressourcenschonende Wieder- und Weiterverwenden historischer Baumaterialien“, so Dr. Markus Harzenetter, Präsident des Landesamtes für Denkmalpflege Hessen. „Ausgezeichnet werden Menschen, die sich leidenschaftlich für den Erhalt von Kulturdenkmälern eingesetzt und sich so mit dem Ort und seiner Geschichte verbunden haben. Dies tut nicht nur den Gebäuden, sondern auch den Orten, der Region und ihren Bewohnern gut.“

Dr. Heinz-Georg Sundermann, Geschäftsführer LOTTO Hessen GmbH, ergänzte: „238 Objekte konnten im Zuge der Verleihung des Hessischen Denkmalschutzpreises seit 1986 bereits ausgezeichnet werden, weitere kommen heute hinzu. Der Preis soll Engagement belohnen, Leuchtturmobjekte auszeichnen und zukünftige Denkmalinhaber anspornen. Neben dem Preisgeld tragen auch die Erlöse der von LOTTO Hessen angebotenen Rubbellose zum Denkmalschutz in Hessen bei.“

Die Jury
Der Jury gehörten in diesem Jahr Dorothee Hoffmann, Leiterin der  Unternehmenskommunikation der Lotto Hessen GmbH, Dr. Jochen Karl, Preisträger des Hessischen Denkmalschutzpreises 2018, Andrea Magdalena Lang, Hessisches Ministerium für Wissenschaft und Kunst, Liane Mannhardt, Fachgebietsleiterin der Unteren Denkmalschutzbehörde im Landkreis Darmstadt-Dieburg, Dr. Burghard Preusler, ehemaliger Diözesanbaumeister im Bistum Limburg, Dr. Udo Recker, Abteilungsleiter hessenARCHÄOLOGIE, Klaus Repp, Präsident der Handwerkskammer Hessen, Gerwin Stein, Beratungsstelle Handwerk und Denkmalpflege in der Propstei Johannesberg in Fulda und Heinz Wionski, Abteilungsleiter Bau- und Kunstdenkmalpflege an. Dr. Markus Harzenetter, Präsident des Landesamtes für Denkmalpflege Hessen, übernahm auch in diesem Jahr wieder den Vorsitz der Jury.

Die Preisträger des Hessischen Denkmalschutzpreises 2019
Alle Preisträger des Hessischen Denkmalschutzpreises 2019 finden Sie auf unserer Überblicksseite .

Der Hessische Denkmalschutzpreis 2020
Die Bewerbungsunterlagen für den Hessischen Denkmalschutzpreis 2020 finden Sie ab Ende 2019 auf unserer Überblicksseite zum Hessischen Denkmalschutzpreis.

Wir freuen uns auf möglichst viele Bewerbungen im nächsten Jahr!

Pressestelle Hessisches Ministerium für Wissenschaft und Kunst