Der neue Kalender 2021

Der vom Landesamt für Denkmalpflege Hessen herausgegebene Kalender lädt Sie für das Jahr 2021 zu einer Reise durch ausgewählte hessische Kurorte ein. Schon vor hunderten von Jahren wandten sich unsere Vorfahren den mineralhaltigen Quellen Hessens zu. Quellen, um die sich im Laufe der Zeit Kurzentren bildeten.

AnkKalender_KWxy_ArtBild.jpg

Ziert die Front des Kalenders: Die Trinkkurhalle in Bad Salzhausen (Nidda). Vom 18. bis ins frühe 20. Jahrhundert entstand hier um die bis heute bedeutende Södergrundquelle ein vielfältiges Ensemble mit Konzertsaal und Wandelhalle.
Ziert die Front des Kalenders: Die Trinkkurhalle in Bad Salzhausen (Nidda). Vom 18. bis ins frühe 20. Jahrhundert entstand hier um die bis heute bedeutende Södergrundquelle ein vielfältiges Ensemble mit Konzertsaal und Wandelhalle.

Viele der Ortschaften und Städte in Hessen zeugen auch heute noch von ihrem Status als Kurzentren. Stadtnamen wie Bad Orb oder Bad Homburg sind Privilegien, sie verkörpern den stetigen Anspruch, eine heilsame Umgebung für Körper und Geist zu bieten. Selbst die Landeshauptstadt Wiesbaden kann auf eine reichhaltige Geschichte als eine der ältesten Kurstätten Europas zurückblicken. Schon die Römer wussten ihre heißen Quellen zu schätzen.

Um Ihnen einen Einblick in die Geschichte der hessischen Kurlandschaft von ihren frühen Entwicklungen im 17. Jahrhundert bis zum Höhepunkt der Kurkultur im 20. Jahrhundert zu gewähren, lädt der vom Landesamt für Denkmalpflege herausgegebene Kalender zu einer Reise durch ausgewählte hessische Kurorte ein. Von prachtvollen Brunnen, über imposante Salinen hin zu pittoresken Wandelhallen zeigen die Bilder die Vielfalt der hessischen Kurstädte.

Der Kalender 2021 ist kostenlos erhältlich. Er kann ab 1. Dezember 2020 im Landesamt für Denkmalpflege Hessen, Schloss Biebrich/Westflügel, Rheingaustraße 140, 65203 Wiesbaden in der Zentrale (0611-6906-0) abgeholt werden. Es ist nicht nötig, das Gebäude zu betreten. Bitte klingeln Sie während der Geschäftszeiten (Montag bis Freitag von 9:00 Uhr bis 12:00 Uhr sowie Montag bis Donnerstag von 13:30 Uhr bis 15:30 Uhr) an der Eingangstür. Der Kalender wird dann durch das Fenster nach außen gereicht.   
Wir bitten um Ihr Verständnis dafür, dass wir leider keine Kalender verschicken können.

Lars Görze, Landesamt für Denkmalpflege Hessen
24.11.2020