Denkmalagentur Marburg – Biedenkopf berät und vermittelt sehr erfolgreich zwischen Käufer und Verkäufer

Die Denkmalagentur Marburg – Biedenkopf hat ihr Angebot jetzt auf alle 21 Kommunen des Kreises ausgeweitet. Durch individuelle Beratungen bei Ortsterminen werden Wertgutachten und Sanierungskonzepte erstellt.

Artikelbild_Fachwerkhaus in Amöneburg_Umbau.jpg

Eingerüstetes Fachwerkhaus in Amöneburg. Die Sanierung hat begonnen.
Ein durch die Denkmalakademie Marburg-Biedenkopf erfolgreich vermitteltes Fachwerkhaus in Amöneburg wird nun saniert.

Alles eine Frage der Haltung

„Dies Haus ist mein und doch nicht mein
Dem’s vor mir war, war’s auch nicht sein
Er ging hinaus, ich ging hinein
Nach meinem Tod wird’s auch so sein.“

Inschriften dieser Art findet man auf vielen Fachwerkhäusern, die ab dem 17. Jahrhundert erbaut wurden. Sie spiegeln eine Haltung, die sich auch die Denkmalagentur Marburg-Biedenkopf zu Eigen gemacht hat: Es ist den Bauherren klar, dass das Haus in ihrer Nachfolge auch anderen als Wohnraum dienen wird. Schließlich wurde es ja mit regionalen Materialien von erfahrenen heimischen Handwerkern in einer Art und Weise erbaut, die diese von ihren Vorfahren erlernt haben. Nicht nur für sich hat er es erbaut, vielmehr ist es sein Beitrag zur Baukultur des Ortes, der Region und des Landes.

Aufgaben und Ziele der Denkmalagentur Marburg-Biedenkopf

In diese Tradition reiht sich die Denkmalagentur Marburg-Biedenkopf ein, die auf Initiative des Kreisausschusses des Landkreises Marburg-Biedenkopf und in Zusammenarbeit mit den Städten und Gemeinden des Kreises als Modellprojekt gegründet und in den letzten Jahren erfolgreich entwickelt wurde. Ihr Ziel ist es, DenkmaleigentümerInnen zu beraten, die sich über die Zukunftsperspektiven ihrer Immobilie Gedanken machen. Ebenso will die Agentur zwischen BürgerInnen, die ein Kulturdenkmal kaufen oder verkaufen vermitteln. Auf dieses Weise wollen die Betreiber der Denkmalagentur dazu beitragen, dass wertvolle Ressourcen weiter genutzt werden und Dorf- bzw. Stadtkerne lebendig bleiben. Viele Häuser, für die es aufgrund ihrer Lage oder ihres baulichen Zustandes keine Zukunft mehr zu geben schien, haben auf diese Weise schon wieder neue Eigentümer gefunden.

Von der Besonderheit dieses Konzepts

„Dieses Konzept ist in Hessen einmalig“, sagte Prof. Dr. Markus Harzenetter, Präsident des Landesamtes für Denkmalpflege Hessen. „Die individuelle und kostenfreie Beratung steht hier an erster Stelle. Damit trägt die Denkmalagentur Marburg-Biedenkopf der Tatsache Rechnung, dass jedes Kulturdenkmal eine eigene Geschichte und individuelle bauliche Voraussetzungen hat, die jeweils einer Einzelfallbetrachtung bedürfen. Besonders in Zeiten immer knapper werdenden Wohnraums ist das Wohnen im Kulturdenkmal eine lohnenswerte Alternative, die vor dem Hintergrund der aktuellen Klimadebatte zunehmend an Bedeutung gewinnt. Alle, die sich eines Kulturdenkmals annehmen, leisten damit einen Beitrag zum Erhalt unseres historischen Gebäudebestandes in Hessen.“ Für die Sanierung von Einzelkulturdenkmälern stelle das Land Hessen jährlich 8 Mio € direkte Fördermittel zur Verfügung. Indirekte Förderungen seien durch die Möglichkeit der steuerlichen Abschreibung gegeben.

Ihr Ansprechpartner

Carsten Fehr ist der Ansprechpartner der Denkmalagentur. Er freut sich, wenn BürgerInnen sich rechtzeitig an ihn wenden. Fehr bietet kostenfreie Unterstützung sowohl bei allen Fragen des Kaufes oder Verkaufes, wie auch beim Umgang mit dem Denkmal, der Finanzierung, der Beantragung von Fördermitteln oder im Antrags- und Genehmigungsprozess. Auf diese Weise wird er Teil des oben beschriebenen Prozesses und kann sein Wissen und seine Expertise weitergeben, HandwerkerInnen vermitteln, Wünsche berücksichtigen und dafür sorgen, dass die Geschichte dieser Gebäude weitergeschrieben wird. Letztlich leistet die Denkmalagentur Marburg-Biedenkopf auf diese Weise einen Beitrag zur lokalen Baukultur und zur langfristigen Entwicklung der Orte und Gemeinden im Kreis Marburg-Biedenkopf.

Kontakt: Carsten Fehr: 06421-4051663; FehrC@marburg-biedenkopf.de

Dr. Katrin Bek, Landesamt für Denkmalpflege Hessen, Bau- und Kunstdenkmalpflege
19.02.2021

Literaturtipp

Bettex, Cornelius: Eine Denkmalagentur entsteht. Von einem Projekt, dass aus einer Last eine Lust machen soll. In: Jahrbuch für den Landkreis Marburg-Biedenkopf 2018, Wetzlar 2017, S. 45-47.