Neue Funde
Themen

Neue Funde

Rekonstruktion der neuem Spinnenart Lutetiana neli aus dem UNESCO-Weltnaturerbe Grube Messel
Eine neue Spinnenart aus dem UNESCO-Weltnaturerbe Grube Messel
Obwohl Spinnen heute ca. 2% der Artenfülle unseres Planeten ausmachen und damit mehr als das Siebenfache der Säugetiere, zählen Spinnen immer noch zu den besonderen Fossilfunden in der Grube Messel. Der Fund aus dem Jahr 2019, der vermutlich zur Gruppe der Gebirgstrichterspinnen gehört, ist der Erste seiner Art.
Schlange frisst Echse frisst Käfer
"Schlange frisst Echse frisst Käfer"
Im Zuge der Untersuchung eines Fossils aus der Grube Messel entdeckten Dr. Krister Smith und sein argentinischer Kollege Dr. Agustín Scanferla eine sehr seltene dreigliedrige Nahrungskette.
Propalaeotherium n. sp.(?) - präparierter Neufund.
Urpferd - Erstnachweis
Im Zuge der Grabungskampagnen Grube Messel 2015 gelang der spektakuläre Erstnachweis einer bislang unbekannten Urpferd-Art.
Erstfund der neuen Wandelnden-Blatt-Spezies Eophyllium messelensis (Wedmann, S. et al., Proceedings of the National Academy of Sciences, 104(2): 565-569) im Vergleich zu einem Rezentexemplar.
"Wandelndes Blatt"
Ein lebendes Fossil - 48 Mio. Jahre altes "Wandelndes Blatt" aus dem UNESCO-Weltnaturerbe Grube Messel beschrieben.
Abdruck eines Schabenflügels der Gattung Phyloblatta; Maßstab = 1 cm
Erstnachweis von Insekten-Körperfossilien aus dem Hessischen Rotliegend-Becken
Seit Anfang der 1970er Jahre werden in einem Tagebau südöstlich von Schöneck-Oberdorfelden (Main-Kinzig-Kreis) Rohstoffe für die Ziegelproduktion gewonnen...
Erstes vollständiges Nautiliden-Gehäuse aus der Lahnmulde: (?)Nassauoceras subtuberculatum (Sandberger & Sandberger, 1852) aus dem Leun-Schiefer, assoziiert mit einer rugosen Koralle; Negativ (links) und Silikonabguss (rechts); max. Durchmesser ca. 9 cm
Entdeckung des ersten vollständigen Nautiliden-Gehäuses aus der Lahnmulde
Aus dem im Jahre 2014 durch die Gemeindeverwaltung Löhnberg angelegten Schurf wurden in den letzten Monaten weitere paläontologische Besonderheiten unter den bislang geborgenen Fossilien erkannt und präpariert.
Kettneraspis
Neue Trilobitenarten
Neue Trilobitenarten aus dem Paläontologischen Bodendenkmal „Hinter der Mahrheck“ (Gemeinde Löhnberg, LK Limburg-Weilburg) entdeckt.
oben: Rekonstruktion eines Procynosuchus delaharpeae Broom, 1937 (Synapsida, Therapsida) aus den oberpermischen Ablagerungen des Paläontologischen Bodendenkmals "Korbacher Spalte"; unten: Neufund eines Unterkieferfragmentes von Procynosuchus delaharpae
Zahnwechsel-Nachweis des Synapsiden Procynosuchus
Präparationsprojekt des oberpermischen Fossilmaterials aus dem Paläontologischen Bodendenkmal "Korbacher Spalte" - der weltweit erste Zahnwechsel-Nachweis des Synapsiden Procynosuchus.

Hessen-Suche