Grabungsaktivitäten
Themen
Gipsblockbergung eines Mammutzahn-Fragmentes
Geowissenschaftliche Notgrabung innerhalb einer Baugrube auf der Mainzer Straße (Salzbachtal, Wiesbaden Südost)
Im Juni 2017 wurde die Paläontologische Denkmalpflege der hessenARCHÄOLOGIE über einen Fossilfund im Stadtteil Wiesbaden-Südost informiert. Da im Vorfeld keine Bodendenkmäler bekannt waren, war das Bauvorhaben im Vorfeld nicht beauflagt. Umso vorbildlicher war das denkmalkonforme Verhalten aller Beteiligten.
Der ca. 2.000 m2 große Schurf in der Flur „Hinter der Marheck“, zwischen Niedershausen und Obershausen (Gemeinde Löhnberg, LK Limburg-Weilburg).
Hinter der Mahrheck
Geowissenschaftliche Grabung im Paläontolgischen Bodendenkmal „Hinter der Mahrheck“ zwischen den Gemarkungen Niedershausen und Obershausen der Gemeinde Löhnberg (LK Limburg-Weilburg)
Die Grabungsstelle innerhalb der ca. 25 Mio. Jahre alten Seeablagerungen der „Tongrube Mahlrain" in Herborn-Schönbach (Westerwald; Lahn-Dill-Kreis); die dunklen Lagen der aufgeschlossenen Wechsellagerung bestehen aus feingeschichteten Tonen und „Ölschiefe
Tongrube Mahlrain
Geowissenschaftliche Grabung im Paläontologischen Bodendenkmal „Tertiäre Seeablagerungen der „Tongrube Mahlrain" der Iphigenie Bergbau GmbH in Herborn-Schönbach“ (Lahn-Dill-Kreis, Westerwald)
Grubenfeld der Ziegeleigrube Schöneck-Oberdorfelden, markiert sind die Positionen der Flächengrabung sowie der drei Profilstrecken.
Ziegeleigrube Schöneck-Oberdorfelden
Geowissenschaftliche Grabung im Paläontologischen Bodendenkmal „Unterpermische Ablagerungen der Ziegeleigrube Schöneck-Oberdorfelden“ (Main-Kinzig-Kreis)

Hessen-Navigator

Wie können wir Ihnen helfen? Geben Sie einen Suchbegriff ein.