Archäozoologische Untersuchungen

Archzoo-1.jpg

Hornzapfen eines Rindes, Länge 21,6 cm, aus Uferprofil Nord.
Hornzapfen eines Rindes, Länge 21,6 cm, aus Uferprofil Nord.

Während der Grabungsarbeiten am Fundplatz Kirchhain-Niederwald konnten aus dem eisenzeitlichen Flussbett, aus Uferprofilen und Siedlungsbefunden zahlreiche, meist in Feuchterhaltung überlieferte Tierknochen und –zähne geborgen werden. Sie wurden bereits zum größten Teil bestimmt und archäozoologisch ausgewertet.

Erste Ergebnisse der Untersuchungen durch Karlheinz Steppan sind bereits publiziert (Steppan, K./Lehnemann E., Siedlung - Ufer -Brücke - die latènzeitlichen Tierknochenfunde aus Kirchhain-Niederwald. Hessen-Archäologie 2014 (2015), 72-75.)