Das Marburger Schloss

db_01a_750.jpg

Marburger Schloss mit Blick nach NordwestenMarburger Schloss mit Blick nach Nordwesten
Marburger Schloss mit Blick nach Nordwesten

Das Marburger Schloss spielte im Mittelalter und in der Frühen Neuzeit als Residenz der hessischen Landgrafen eine wichtige Rolle in der Geschichte Hessens und insbesondere der Stadt Marburg.

Die Ausgrabungen 1989/90 im Sockelbereich des Westflügels unter der Leitung von Dr. Christa Meiborg brachten die Überreste einer bislang unbekannten mehrphasigen Vorgängerburg aus der Zeit von 900 bis zum 12. Jahrhundert zu Tage. Die umfangreichen Funde und Befunde wurden bislang nur in Vorberichten publiziert.

Die abschließende Aufarbeitung dieser wichtigen Ergebnisse hat 2015 begonnen und soll bis Ende 2020 abgeschlossen werden. Mitarbeiter/innen in dem Projekt sind Dr. Christa Meiborg (Befunde), Dr. Alexander Pust (Keramik) und Dr. Eveline Saal/Ch. Salzmann B.A. (Kleinfunde).