Einladung zum 43. Tag der Hessischen Denkmalpflege nach Marburg/Lahn

Im Rahmen des Stadtjubiläums „Marburg800“ laden die Universitätsstadt Marburg und das Landesamt für Denkmalpflege Hessen zum 43. Tag der Hessischen Denkmalpflege mit dem Titel „Denkmalpflege im Klimawandel“ am 9./10. Juni 2022 nach Marburg ein.

IMG_4084_750x360.jpg

Man sieht ein gekonnt integriertes Solarmodul auf dem Dach eines Gebäudes in Marburg, im Hintergrund die Elisabethkirche
Was können Kulturdenkmäler zum Erreichen der Klimaschutzziele beitragen und welche Bewertungen werden dabei zugrunde gelegt?

Durch ihre auf Reparatur und Wiederverwendung ausgerichtete Praxis leistet Denkmalpflege per se schon einen wertvollen Beitrag zu einem zurückhaltenden Umgang mit unseren natürlichen Ressourcen. Was können Kulturdenkmäler darüber hinaus noch zum Erreichen der Klimaschutzziele beitragen und welche Bewertungen werden dabei zugrunde gelegt?

Die Stadt Marburg hat sich in besonderer Weise um die Erhaltung ihrer historischen Bausubstanz, aber auch um Naturschutz und Klimaschutz im Sinne eines nachhaltigen und solidarischen Lebens in der Stadt verdient gemacht. Nach grundlegenden Einführungen ins Thema stellen wir in Vorträgen und Exkursionen vor, in welcher Weise Denkmalschutz und Klimaschutz zusammenwirken und sich wechselseitig ergänzen können.

Ziel der Veranstaltung ist es, Akteure aus verschiedenen Fachbereichen miteinander zu vernetzen, um das Bewusstsein für die Notwendigkeit einer umfassenderen Bewertung unseres Gebäudebestandes zu schärfen. Nie waren der enge Austausch und das konstruktive Zusammenspiel aller Akteure aus dem Themenfeld "Denkmalschutz und Klimaschutz" so dringlich wie heute. Für die aktuellen Diskussionen um das Energieeinspar- und Klimaschutzpotenzial im Gebäudebestand könnte das baukulturelle, ökologische und wirtschaftliche Potential von Kulturdenkmälern wegweisende Impulse liefern.

Staatsministerin Angela Dorn wird den Tag der Hessischen Denkmalpflege mit einer Videobotschaft eröffnen.

Der Tag der Hessischen Denkmalpflege findet seit 1979 in Kooperation mit einer Stadt oder einer Kommune statt. Die Veranstaltung bietet eine Plattform für alle, die in der Denkmalpflege aktiv sind. Das Programm wird aus aktuellen Fragestellungen vor Ort entwickelt und besitzt exemplarischen Charakter für die Hessische Denkmallandschaft.

Die Veranstaltung findet im Technologie- und Tagungszentrum Marburg, Software-Center 3, statt.

Die Jugendbauhütte Hessen-Marburg zeigt im Foyer des TTZ am 9. Juni folgende Ausstellung: 20 Jahre Jugendbauhütte Hessen-Marburg - Freiwilligendienst in der Denkmalpflege als Brücke zwischen Vergangenheit und Zukunft in Zeiten des Klimawandels.

Das Programm der Veranstaltung und das Anmeldeformular finden Sie in den Anhängen.

Da vor Ort nur begrenzt Parkplätze zur Verfügung stehen, empfehlen wir die Anreise mit öffentlichen Verkehrsmitteln.

Anmeldeschluss ist der 23. Mai 2022