Restaurierung und Bauforschung

Das Referat Restaurierung und Bauforschung ist Teil der Abteilung Bau- und Kunstdenkmalpflege des Landesamts für Denkmalpflege Hessen. Dienstort ist die Hauptstelle mit Sitz im Westflügel des Biebricher Schlosses in Wiesbaden. Von hier aus begleiten die Restauratoren einerseits konservatorische und restauratorische Maßnahmen an Denkmälern in ganz Hessen, die eine restaurierungswissenschaftliche Kompetenz erfordern, andererseits werden Vorhaben im Bereich der Bauforschung unterstützt und begleitet.

 
Dabei geht es sowohl um historische Gebäude mit Architekturoberflächen als auch um feste und mobile Ausstattungsstücke aus verschiedensten Materialen. Hierzu zählen Fassaden mit historischen Putzen, Bauzier, Außenskulpturen, Wegekreuze und Bildstöcke genauso wie historische Putze und Farbfassungen im Außen- oder Innenbereich, aber auch ornamentale und figürliche Wand- und Deckenmalereien. Ebenso Leinwand- und Tafelgemälde, historische Farbverglasungen und mobile oder wandfeste Ausstattungsstücke wie Altäre, Skulpturen aus Holz, Naturstein oder Kunststein, Ton oder Gips, Stuck und Stuckmarmor, bis hin zu Kacheln und historische Bodenfliesen oder Verkleidungen von Wänden mit Holz, Gewebe oder Tapeten.

 
Die MitarbeiterInnen sind Experten für Konservierungen und Restaurierungen und damit einhergehende materialtechnische und kunstwissenschaftliche Fragestellungen sowie für Bauforschung. Sie unterstützen mit ihrem Fachwissen die Kollegen und Kolleginnen der praktischen Denkmalpflege.

Aufgaben

Ziel und Hauptaufgabe des Fachbereichs ist die Erhaltung/der Schutz und die Erforschung der Denkmäler nach modernsten wissenschaftlichen Standards.

  • Unterstützung bei Grundsatzfragen der Restaurierung, Konservierung und Bauforschung
  • Beratung der BezirkskonservatorInnen sowie der Denkmalbehörden, Kirchbauämter, Architekten, Eigentümer, der freien Restauratoren und Bauforscher, Begleitung von Maßnahmen.
  • Untersuchung von Kunstgut und Durchführung exemplarischer Restaurierungen und Bauforschungen
  • Erstellung von Fachgutachten und Grundlagenforschung
  • Beratung und Bearbeitung von Förderanträgen
  • Wissenschaftliche Begleitung und Aufarbeitung von denkmalpflegerischen Maßnahmen
  • Lehrtätigkeiten/-veranstaltungen und Beratung bei der Erstellung von Lehrinhalten für die Fortbildungsveranstaltungen im Rahmen der Architekten- und Handwerkerfortbildungen der Propstei Johannesberg
  • Fachliche Kooperationen mit Hochschulen, Betreuung von Abschlussarbeiten und Forschungsprojekten
  • Publikationen und Datenbanken