Symbolbild Denkmal des Monats
Entdecken Sie Hessens Baudenkmäler

Hier finden Sie jeden Monat ein ausgewähltes Baudenkmal.

Denkmal des Monats - 2022

Entdeckung des Monats

Foto der Schaltzentrale im Kohlekraftwerk Borken
Das ehemalige Kohlekraftwerk in Borken
Einst stellte das 1924 in Borken (Schwalm-Eder-Kreis) in Betrieb genommene Braunkohle-Kraftwerk Main-Weser einen bedeutenden Meilenstein in der Geschichte der Stromversorgung Preußens dar. Heute erinnern die verbliebenen Gebäude des 1991 stillgelegten Kraftwerkes an eine Zeit des technischen Fortschritts, doch auch an eine Ära der Stromproduktion, die der Vergangenheit angehört.
Foto der ehemaligen Kläranlage in Frankfurt Niederrad.
Die ehemalige Kläranlage in Frankfurt Niederrad
Von außen wirkt das 1902 in Frankfurt Niederrad errichtete Gebäude beinahe wie ein verträumter Landsitz, umgeben von Grün, mit ausgeprägtem Turm, hohen Dächern und verspielten Erkern. Doch seinen Denkmalwert verdankt es weder den Fensterbögen, noch dem Turmgeschoss, sondern vielmehr dem, was unter ihm ruht. Denn unter der verspielten Schale verbirgt sich nicht weniger denn die erste mechanische Kläranlage des Kontinents.
Foto. Eingangsportal des Verwaltungsgebäudes der Heyne Fabrik in Offenbach.
Die ehemalige Heyne-Fabrik in Offenbach
1968 schloss die Heyne-Fabrik in Offenbach nach über 75 Jahren ihre Pforten. Einem gut 20 Jahre später erfolgten vorbildlichen Umbau zu Büro- und Geschäftsräumen haben wir es zu verdanken, dass die ehemalige Anlage der Gebrüder Heyne GmbH bis heute überdauern konnte.
Foto der Maschinenzentrale in Bad Nauheim.
Die Maschinenzentrale in Bad Nauheim
Als 1906 die Maschinenzentrale des Kraftwerks in Bad Nauheim als Vorbote eines Ensembles technischer Einrichtungen eröffnet wurde, war sie ihrer Zeit voraus. Die moderne Anlage wurde zur Versorgung des nahen Sprudelhofes errichtet, was sich in ihrer Gestaltung niederschlug. Über 70 Jahre versorgten die Dampfturbinen des Technikbaus den Sprudelhof mit Wärme und Strom, die Anlage stellte sogar das Eis für den Kurbetrieb her. 1978 wurden die Turbinen zugunsten einer Erdgasversorgung modernisiert.
Foto. Verbindungshalle des Alten Schlachthofs in Offenbach.
Der Alte Schlachthof in Offenbach
Als er im frühen 20. Jahrhundert in Betrieb genommen wurde, galt der vom Dessauer Architekten A. Roepert entworfene Offenbacher Schlachthof nicht nur als moderne und zukunftsweisende Anlage, sondern zeichnete sich auch durch seine hochwertige Optik aus. Wie schnell Zeit und Technik voranschritten, zeigte sich auch am Schlachthof. Schon im ausgehenden 20. Jahrhundert konnte er nicht mehr mit den Entwicklungen der Technik und Hygienevoraussetzungen mithalten und stellte den Betrieb ein.

Hessen-Suche

SERVICE