Entdecken Sie den Landkreis Hersfeld-Rotenburg

Unsere Auswahl von zehn sehenswerten archäologischen Denkmälern lädt Sie zu einem Streifzug durch einen archäologisch spannenden Landkreis ein. Die Burgen, Wüstungen, Klöster und archäologischen Relikte geben einen Einblick in die Denkmallandschaft der Region. Zu jedem unserer ausgesuchten Ausflugsziele geben wir Ihnen nicht nur alle Informationen an die Hand, die Sie zu einem Besuch benötigen, wir stellen zudem den historischen und archäologischen Hintergrund unserer Denkmäler kurz vor.

hAW21_Reisefuehrer_Artikelbild.JPG

Foto Wüstung Hamundeseiche
Eines der zehn ausgesuchten archäologischen Ausflugsziele: die Wüstung Hamundeseiche

Mit rund 1.400 paläontologischen und archäologischen Fundstellen bietet der Landkreis Hersfeld-Rotenburg eine vielfältige und spannende archäologische Denkmallandschaft. Die Bandbreite reicht von vorgeschichtlichen Siedlungsplätzen bis zu Bodenbefunden der deutschen Teilung. Die Spuren von Königen, Äbten und Baumeistern ziehen sich durch den Kreis, Absturzstellen zeugen von der jüngeren Vergangenheit. Auch landschaftlich hat Hersfeld-Rotenburg viel zu bieten. Von den Tiefebenen der mittleren Fulda und Werra bis zu den Zügen des Stölzinger- und Richelsdörfergebirge, sowie dem Fulda-Werra-Bergland mit dem Seulingswald und den Vulkankegeln der nördlichen Kuppenröhn. Im Landkreis Hersfeld-Rotenburg erklärt sich der Kulturraum durch den Naturraum und beide laden Sie zum Entdecken ein.

Hersfeld-Rotenburg ist einer von acht Kreisen, der von der Außenstelle Marburg betreut wird. Die Außenstelle arbeitet dabei eng mit den beiden Unteren Denkmalschutzbehörden in Bad Hersfeld zusammen.

In unserem archäologischen Reiseführer laden wir Sie zu zehn ausgewählen archäologischen Stätten ein. Sie können sich den Reiseführer kostenfrei herunterladen.