Hinweise zur Datenverarbeitung bei Bewerbungsverfahren im Landesamt für Denkmalpflege Hessen

Die personenbezogenen Daten, die Sie uns mit Ihrer Bewerbung übermitteln, verwendet das Landesamt für Denkmalpflege Hessen zur Erfüllung seiner Aufgaben, insbesondere zur Entscheidung über die Begründung eines Beschäftigungsverhält-nisses im Rahmen der vorliegenden Stellenausschreibung, aufgrund von Art. 6 Abs. 1 Buchst. e DSGVO i. V. mit § 23 Abs. 1 Satz 1, Abs. 8 Satz 2 HDSIG.

Nach abschließender Bearbeitung Ihres Anliegens werden Ihre Daten gelöscht, spätestens jedoch sechs Monate nach Abschluss des Auswahlverfahrens.

Verantwortlicher der Datenverarbeitung ist das Landesamt für Denkmalpflege Hessen, Schloss Biebrich, Rheingaustr. 140, 65203 Wiesbaden. Die behördliche Datenschutzbeauftragte unseres Hauses ist in der Zentrale in Wiesbaden, Schloss Biebrich, Rheingaustr. 140, 65203 Wiesbaden, zu erreichen. Sie haben das Recht, Auskunft über die zu Ihrer Person vorhandenen Daten zu erhalten. Sie können der Datenverarbeitung widersprechen und haben das Recht auf Berichtigung, Einschränkung der Verarbeitung und Löschung Ihrer Daten sowie das Recht auf Datenübertragbarkeit.

Bei etwaigen Beschwerden über die Verarbeitung Ihrer personenbezogenen Daten können Sie sich auch an die zuständige Aufsichtsbehörde wenden. Das ist der Hessische Beauftragte für Datenschutz und Informationsfreiheit, Gustav-Stresemann-Ring 1, 65189 Wiesbaden.